TK in Darmstadt sammelt 250 Päckchen für Kinder in Not

Päckchen-Berge und Geschenke-Türme bei der Techniker Krankenkasse (TK) in Darmstadt - in der Vorweihnachtszeit nichts Ungewöhnliches. Denn die TK sammelte in diesem Jahr schon zum vierten Mal Weihnachtspäckchen, um damit Waisen- und Straßenkindern aus Osteuropa eine Freude zu machen. Über 250 liebevoll verpackte Geschenke wurden in den letzten Wochen dort abgegeben, so viele wie noch nie zuvor.

„Wir sind froh, welchen Zuspruch die Weihnachtspäckchenaktion bei den Familien in der Region gefunden hat und möchten uns bei allen bedanken, die selbst ein Päckchen gespendet haben“, sagt Rainer Podstatny, Leiter der TK in Darmstadt. Die TK hatte Ende Oktober hessenweit die Bevölkerung dazu aufgerufen die Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ der Kinderzukunft mit einem Präsent zu unterstützen. Alle hessischen TK-Kundenberatungen dienten als Sammelstellen für die Pakete.

Mit der Aktion „Weihnachtspäckchen für Kinder in Not“ sammelt die Stiftung Kinderzukunft seit 1995 in einer groß angelegten Aktion alljährlich Weihnachtspäckchen – rund 26.000 im letzten Jahr. Diese werden in LKW-Konvois nach Osteuropa gebracht und dort in Heimen, Kindergärten, Krankenhäusern und Elendsvierteln verteilt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.