Ute Kroiß kandidiert für Bürgermeisteramt

Büttelborn. Am 14. Mai nominierten die Mitglieder der GLB ihre stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ute Kroiß für die Bürgermeisterwahl am 16. Dezember 2012 in der Gemeinde Büttelborn.
„Mit Ute Kroiß haben wir eine Idealbesetzung für den Chefposten im Rathaus gefunden“ war die einhellige Meinung der Mitgliederversammlung. „Sie verbindet all das, was unsere Gemeinde an ihrer Führungsspitze benötigt – Glaubwürdigkeit, Offenheit und Dialogbereitschaft genauso wie Fachkompetenz, Führungsstärke und Durchsetzungskraft sowie die Fähigkeit auf Menschen zugehen, sie einzubinden und gemeinsame, zielführende Lösungen zu initiieren“, so der GLB-Vorsitzende Stefan Paul. Die anwesende Landtagsvizepräsidentin Ursula Hammann (Bündnis 90 / Die Grünen) lobte den Mut der Kandidatin „Hier ist eine intelligente, visionäre Frau bereit, Verantwortung für eine Gemeinde zu übernehmen. Ute Kroiß ist kommunalpolitisch noch unverbraucht und das ist eher ein Vor- als ein Nachteil. Denn in Büttelborn geht es schlicht darum, die beste Person für das Bürgermeisteramt zu finden. Dafür sind fachliche wie soziale Kompetenz genauso gefordert wie bürgerorientiertes Engagement und den Mut neue Wege zu gehen. So habe ich Ute Kroiß kennengelernt und bin deshalb überzeugt, dass Sie eine gute Bürgermeisterin sein wird.“

Bei ihrer öffentlichen Vorstellung betonte die frisch gekürte Bürgermeisterkandidatin, dass sie Schluss machen wolle mit „Alleinherrschaft, Geklüngel, Intransparenz und Inkompetenz“ im Rat-haus. Als wichtigstes Ziel kündigte Kroiß an, „einen sparsamen und langfristig solide finanzierten Haushalt auf die Beine zu stellen, damit auch zukünftig alle Verpflichtungen und Leistungen der Gemeinde für die Bürger sichergestellt werden können.“ Dafür sollen alle Haushaltsposten kritisch auf Einsparmöglichkeiten geprüft und neue Einnahmepotenziale erschlossen werden. In der Ener-gie- und Umweltpolitik will Ute Kroiß „schnellstmöglich eine kommunale Energiewende einleiten“ und für die Gemeinde „erneuerbare Energien nutzen, die langfristig Kosten sparen und die Umwelt schonen.“ Zum Abschluss ihrer Rede versprach Kroiß, dass sie als neue Bürgermeisterin für „fri-schen Wind im Rathaus und für einen positiven Klimawandel in der Gemeinde“ sorgen wolle.

Das komplette Wahlprogramm von Ute Kroiß ist auf der GLB-Website www.glb-im-web.de/ute-kroiss nachzulesen.

Ute Kroiß ist 51 Jahre alt, verheiratet, hat drei Kinder und wohnt im Ortsteil Worfelden. Seit 1990 arbeitet sie als Diplomverwaltungswirtin beim Regierungspräsidium Darmstadt. Sie gehört seit 2010 der GLB an und ist seit 2011 in der Gemeindevertretung im Haupt- und Finanzausschuss so-wie im Ältestenrat aktiv.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.