Infekte trainieren das Immunsystem

Wenn die Kleinen in den Kindergarten kommen, beginnt für die Eltern meist eine stressige Zeit. Der ständige Kontakt mit vielen Altersgenossen hat zunächst oft unerwünschte Nebenwirkungen: Ein Infekt jagt den nächsten, dauernd scheint das Kind zu schniefen oder zu husten. Und ist endlich alles überstanden, rollt im Kindergarten schon die nächste Erkältungswelle an.

Der Grund für den Krankheitsmarathon liegt darin, dass bei kleinen Kindern das Immunsystem noch nicht ausgereift ist. Es muss die verschiedenen Erreger erst "kennenlernen", um sie wirkungsvoll abwehren zu können. Jeder Infekt ist also nicht nur lästig, sondern auch ein wirksames Training für die kindliche Abwehr.

Zum Glück sind die meisten dieser so genannten banalen Infektionen harmlos und heilen von selbst wieder aus. Für die Kinder sind sie trotzdem oft sehr belastend, denn ihre Atemwege sind noch enger als bei Erwachsenen und schwellen schneller zu. Schnupfen, Niesen und Husten quälen die kleinen Patienten, und die Eltern sind als liebevolle Pfleger gefragt. Wichtig ist dann viel Ruhe, damit der Körper sich wieder erholen kann. Ist das Kind trotz Schniefnase munter, kann man es mit Vorlesen und Spielen von allzu wilden Aktivitäten ablenken. Dazu sollte man immer viel zu trinken geben, damit sich der Schleim verflüssigt und besser löst.

Kindern ab drei Jahren kann auch ein warmes Bad mit ätherischen Ölen Erleichterung verschaffen. So kann beispielsweise das tetesept "Kinderbad Erkältungsbad" mit seiner milden Kombination ätherischer Öle aus Eukalyptus, Pfefferminz, Kiefernnadeln, Fichtennadeln sowie Kampfer Beschwerden wie Husten, Schnupfen und Abgeschlagenheit lindern. Ruhe und Wärme nach dem Bad unterstützen die wohltuende Wirkung. Dazu sollte man die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer erhöhen, etwa durch feuchte Tücher über der Heizung. Klingt der Infekt nicht innerhalb von einer Woche wieder ab oder treten hohes Fieber, Teilnahmslosigkeit oder andere schwere Symptome auf, ist ein Besuch beim Kinderarzt nötig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.