Neue Projekte können begonnen werden Vorstand im Amt bestätigt

Mit einem einmütigen Votum hat die Mitgliederversammlung des DemenzForumDarm-stadt e.V. (DFD) am Dienstag, 23. April 2012, den Vorstand im Amt bestätigt: Brigit-te Harth, die seit 6 Jahren als Vorsitzende amtiert, Ina Wesp als stv. Vorsitzende und Franz Pollak als Schatzmeister werden für eine weitere Periode den Verein leiten. Als Schriftführerin neu im Vorstand ist Sigrun Böse. Als Beisitzer wurden wieder gewählt: Britta Tembe und Tilman Schmieder. Neu als Beisitzerin hinzu gewählt wurde Inge Kibler. Ausgeschieden wegen Wohnortwechsel ist Julia Weiß.
Brigitte Harth konnte in ihrem Rechenschaftsbericht die Mitglieder über drei neue Projekte informieren. In Arheilgen konnte mit Zuschüssen der Software AG Stiftung und der Merck-Rest-Cent-Aktion bereits das Projekt „Wir lassen Sie nicht hängen“, das allein lebende Menschen mit Demenz (MmD) unterstützt, begonnen werden.
Vom Hessischen Sozialministerium wurde Finanzierung signalisiert für das Projekt „ASTRA“- Abbau von Stress und Aggression bei der Pflege von MmD, das noch im Sommer starten soll. Unterstützung für ein weiteres Projekt zur Begleitung ehrenamtlichen Engagements hat die Share-Value-Stiftung übernommen.
Berichte aus der laufenden Arbeit des DFD schlossen sich an. Dorothee Munz-Sundhaus, Geschäftsführerin, berichtete von verstärkter Nachfrage von Angehörigen nach Einzelbetreuung. Die beiden Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz des DFD in Arheilgen und Langen sind ausgelastet. In Arheilgen konnte durch den engagierten Einsatz des Rotary-Club Darmstadt umfassend renoviert werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.