Renovieren leicht gemacht - Komfortabler Einbau: Neues Sanitärmodul ersetzt den alten WC-Spülkasten

Die Bedeutung des Badezimmers als Erholungs- und Entspannungsraum hat in den vergangenen Jahren immer weiter zugenommen. Damit einher gehen steigende Ansprüche an die Funktion und Ausstattung, aber auch die ästhetische Ausgestaltung dieses Raums.

Aufputz-Spülkästen alter Bauart am WC passen nicht mehr so recht ins Bild, wenn nebenan eine "Rainforest"-Dusche plätschert und edle Armaturen die Benutzung des Waschtischs zu einem sinnlichen Vergnügen machen. Alle wichtigen Funktionselemente unter Putz unterzubringen, wie es heute beim Badneubau mit Vorwandsystemen üblich ist, ist in einer bestehenden Wohnung mit großem Aufwand verbunden, den man in der Regel nur im Rahmen einer umfassenden Sanierung auf sich nimmt. Von der wenig attraktiven Spülkasten-Lösung kann man sich dennoch verabschieden.

Ein innovatives Modul des Sanitärtechnik-Herstellers Geberit beispielsweise zeigt, dass Baddesign mit einem hohen ästhetischen Anspruch nicht mit einem begrenzten Budget für Modernisierungsmaßnahmen kollidieren muss. Das Sanitärmodul "Monolith" ersetzt den alten Spülkasten durch ein schlankes, elegantes Gehäuse aus gebürstetem Aluminium und Glas, das es in den Farben Schwarz, Weiß und Mint gibt. Spülkasten, Wasser- und Abwasseranschluss verbergen sich unsichtbar unter der edlen Oberfläche des Moduls. Eine Zwei-Mengen-Spülauslösung für einen sparsamen Wasserverbrauch ist ebenfalls integriert.

Das mit dem iF product design award 2010 preisgekrönte Installationselement aus der Schweizer Produktdesign-Schmiede Tribecraft schließt eine Lücke zwischen der funktionalen Aufputz- und der komplett in die Wand verlegten Unterputzinstallation. Es bietet die Möglichkeit zu einer eleganten und zeitgemäßen Badrenovierung - ohne schmutzige und aufwendige Stemm- und Putzarbeiten. Auch vorhandene Fliesen können einfach erhalten bleiben. Ähnliche Sanitärmodule etwa für Waschtische sind bereits in der Entwicklung. Unter www.bauherren-service.de gibt es mehr Informationen zum Badbau und zur Badmodernisierung. (djd/pt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.