15. Spieltag der Bezirksoberliga

Am vergangenen Wochenende (26. und 27. Januar) gab es am 15. Spieltag der Handball Bezirksoberliga wieder interessante Begegnungen. Den Start machte am Samstagabend der TV Büttelborn mit einem souveränen 35:23-Sieg über den SV Erbach. Am gleichen Abend empfing die SG Arheilgen die Mannschaft von HSG Langen. Die Arheilger konnten behielten in dieser Partie mit 30:24-Toren die Oberhand. Tags darauf musste die ESG Erfelden eine knappe 30:32-Niederlage gegen die HSG Fürth/Krumbach hinnehmen. Der TSV Modau setzte sich im Duell mit dem HC VfL Heppenheim mit 41:31 durch, während die ESG Crumstadt/Goddelau in Weiterstadt mit 35:34-Toren siegte. Die zweite Mannschaft des TSV Pfungstadt zog gegen die SG Egelsbach mit 22:27 den Kürzeren.
In Büttelborn konnte sich der Favorit des TVB erwartungsgemäß durchsetzen. Am Ende stand ein klarer 35:23-Erfolg über den SV Erbach. Damit konnten die Büttelborner den guten dritten Tabellenrang festigen.
Auch die SG Arheilgen hatte mit ihrem Konktrahenten keine große Mühe und gewann das Heimspiel gegen die HSG Langen mit 30:24. Damit sind die Arheilger aktuell auf dem fünften Rang der Tabelle zu finden.
Für die ESG Erfelden war gegen den Tabellenführer HSG Fürth/Krumbach nichts zu holen. Trotz guten Spiels setzte es eine knappe 30:32-Niederlage für die Erfeldener.
Der TSV Modau schlug vor heimischem Publikum das Schlusslicht aus Heppenheim. Am Ende stand ein 10-Punkte-Sieg von 41:31 für die Hausherren fest.
Einen Auswärtssieg konnte die ESG Crumstadt/Goddelau bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden einfahren. Man setzte sich am Ende mit 35:34-Toren denkbar knapp durch.
Für die zweite Mannschaft des TSV Pfungstadt war im Heimspiel gegen den Tabellen-Zweiten SG Egelsbach nichts zu holen, die Pfungstädter verloren das Spiel mit 22:27 und rutschen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.