24 Stunden-Lauf wirft seine Schatten voraus

(Foto: Kram)
Rodgau. In diesem Jahr kommen die Veranstalter der Rodgauer Golf- Stadtmeisterschaft Earl Grey und der Deutschlandchef von Fitness First, Stefan Tilk, zum Start des 34. 24 Stundenlaufes am kommenden Samstag, 12. September um 12 Uhr in das Sportzentrum von Rodgau Dudenhofen. Earl Grey Golfclub hat sich seit sie die Rodgauer Stadtmeisterschaft organisieren mit großen Spenden an der Behindertenarbeit beteiligt. Zuletzt im Sommer mit 8.500 Euro. Fitness First spendet allen Teilnehmern am 24 Stundenlauf rund 1600 Kleiderpreise als Dankeschön zur Beteiligung und will die Benefizveranstaltung so ebenfalls unterstützen.

Die Veranstalter hoffen auf gutes Wetter und einen regen Besuch. Dafür sind sie in dieser Woche eifrig dabei, das Sportzentrum in eine große Eventarena umzubauen. Es werden 32 Mannschaften und 8 Einzelläufer erwartet. Das sind 5 Mannschaften und ein Einzelläufer weniger als vor einem Jahr. Gleichwohl sind die alten „Hasen“ von Montagsläufer, DLRG, Allerscheenste, TGS, GOS Busters, Läufer für Organspende, Stolpertruppe, Rekordbeteiligte wie Kirchenchor Cäcilia Donja Stubica, Stolpertruppe, Rhönräuber, Bodelflitzer und die Spendenkönige vom Rotary Dream Team wieder dabei. Die Rodgauer Rotarier verdoppeln, wie in den Vorjahren die auf ihre Mannschaft (38) gesetzten Beträge bis zu 15.000 Euro. Die Rotarier haben in den letzten Wochen Kontakt zur Flüchtlingsunterkunft aufgenommen und sich zwei Flüchtlingen angenommen, die am Wochenende als Läufer in die Mannschaft integriert werden. Die „Patenschaft“, die von dem Rodgauer Service Club ausgeht soll auch danach bestehen bleiben.

Was wird erwartet:
Zuerst hoffen die Veranstalter um stabiles Wetter. Weder zu heiß soll es sein und schon gar keine Regenschlacht soll es geben. Die Sportler sollen Gesund ins Ziel kommen. Die Gäste sollen sich wohlfühlen und mit guten Umsätzen dazu beitragen einen hohen Spendenerlös vereinnahmen zu können. Die Kinder und junge Familien sollen spielerisch an eine große Benefizveranstaltung im Großraum Rhein-Main herangeführt werden. 100.000 Euro Spenden sollten schon überschritten werden hoffen die Veranstalter um GmB Vorstand Christian Goldmann, denn wir haben weitere Investitionen vor. Dazu gehört ein neuer Bus, der für Fahrdienste in der Behindertenarbeit dringend benötigt wird. Hier fühlen sich die Rotarier mit ihrem Spendenaufruf verantwortlich, den sie gerne verdoppeln.

Aber auch die Darlehenstilgung steht ganz oben auf der Prioritätenliste. Gemeinsam mit Behinderten hatte aus dem letzten Bauabschnitt Verbindlichkeiten in Höhe von 900.000 Euro. Von diesem Betrag sind in den letzten drei Jahren jeweils 100.000 Euro zurückgezahlt worden. So soll es im laufenden Jahr weitergehen. Die Schulden sollen zum Jahresende weniger als 500.000 Euro betragen. Da die laufende Vereinsarbeit ebenfalls bezuschusst wird geht der Appell an alle Rodgauer, die Vereinsarbeit zu unterstützen und sich beim Spenden nicht lumpen zu lassen.
Die Mitgliederzahlen im Verein sind stabil geblieben. Von den rund 650 Mitgliedern sind ca. 150 mit Handicap. Die Behindertenarbeit kostet in der Zwischenzeit jährlich 150.000 Euro, die bei weitem nicht von den Mitgliedsbeiträgen gedeckt werden können, wie Daniel Zang als Schatzmeister den Mitgliedern erläuterte. Deshalb ist man auch auf sonstige Einkünfte angewiesen.

Das ist auch der Grund, warum sich der Spielehersteller Hasbro mit einer großen Verkaufsaktion anlässlich des 24 Stundenlaufes ab Samstag (12.09.) von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag (13.09.) von 9 bis 13 Uhr mit eigenen ehrenamtlichen Mitarbeitern zur Verfügung stellt, um dutzende neuer Artikel von den Marken wie NERF, Transformers, My little Pony, Monopoly, Fur Real und viele andere mehr, die während der angegebenen Zeit zu Schnäppchenpreisen mit bis zu 90% Rabatt zu verkaufen. Im letzten Jahr kamen damit 6.000 Euro in die Kasse. So auch in diesem Jahr. Wer also bereits heute günstig seine Weihnachtsgeschenke kaufen möchte, ist am kommenden Wochenende gefordert. Dass die Angebote nur so lange gelten wie der Vorrat reicht versteht sich von selbst.

Weitere Unterstützung im logistischen Bereich erhalten die Veranstalter von Opel und von Autohaus Kunzmann, die mit ihrem Fuhrpark und Auszubildenden bei dem Sozialprojekt zur Verfügung stehen. Unterstützung beim Aufbau erhalten die Organisatoren wie seit Jahren schon von der Georg–Büchner-Schule und von zahlreichen Vereinen aus Rodgau.

Vor dem großen Rennen startet um 11:30 Uhr der Kinderlauf, der von Granini Fruchtsäfte unterstützt auf den Weg gebracht wird. Ab 11 Uhr beginnt das Warmmachtraining mit Jutta Groha vor der Maingau Energie Bühne.

Zum Rahmenprogramm treten zahlreiche Rodgauer Bands und Gruppierungen auf. Unmittelbar nach dem Kinderlauf gibt es zahlreiche Kinderanimationen mit Bastel- und Spielstationen. Das Mitspieltheater Galli startet um 17:30 Uhr. Parallel dazu steigt das Bühnenprogramm. Es starten „3sotypen“, gefolgt von „Dreamgun“ mit selbstgemachtem Alternativrock. Es folgen die Band Banjoory. Sie werden die Gäste und Läufer mit „Ei Gude“ begrüßen, denn sie pflegen starken hessischen Mundartreggae. Ab 21:30 Uhr bis um Mitternacht kommt die bekannte Rodgauer Formation MoB und hat sich einiges vorgenommen. Vor allem aber gute Musik mit viel Spaß. Ab Mitternacht herrscht dann Ruhe, während die Läufer ihre Runden ziehen. Am Sonntagvormittag spielen Druff Kapell ab 9:30 Uhr sowie „Circle of Friends“ mit Liedern von A wie Abba bis T wie Tina Turner bis zum Finale um 12 Uhr. Die Siegerehrung findet um 13 Uhr statt.

Auch kulinarisch haben sich die Veranstalter einiges vorgenommen. Neben dem Standardprogramm wird die Speisekarte um frischen Flammkuchen erweitert mit leckerem Gruber Wein. In der Lounge gibt es frische Cocktails mit und ohne Alkohol, aufgebaut und betrieben von den Mitarbeitern der Werbebaugesellschaft mbH Bruchköbel.

Derweil ist das Betreuungsteam in den 24 Stundeneinsätzen im Läuferzelt. Dort werden die Läufer verköstigt, mit frischen Lebensmitteln von Selgros.

Um den Überblick nicht zu verlieren wird eine neu Informationsbroschüre von Gemeinsam mit Behinderten zum Lauf erscheinen. Tanja Jakoby zeichnet dafür verantwortlich. Dort findet man umfangreiche Informationen über die Arbeit des Vereins.

Wenn der Verein noch einen Wunsch äußern darf: so bittet er um Helfer für den Sonntagnachmittag. Es werden Helfer für den Abbau und für den Abtransport benötigt. Diese melden sich bitte vorher bei GmB telefonisch an unter 06106 13558. (Kram)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.