4.Platz beim Hexencup

Am frühen Samstag morgen machten sich die Wilden Hühner auf den Weg nach Idstein. Die weiblichen D-Jugend spielten in drei unterschiedlichen Hallen zeitgleich um die Endrundenteilnehmer auszuspielen. Im 1. Spiel fanden die Griesheimer gegen HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden nicht ins Spiel und verloren 8:11. Der nächste Gegner war der Gastgeber Idstein I. aber auch hier konnte man nicht das umsetzten, was man sich vorgenommen hat, so verlor man auch dieses. Eigentlich hatte man jetzt nur noch rechnerisch die Chance um als Gruppenzweiter in die Platzierungsrunde zu kommen. Die Griesheimer konnten den Hebel endlich umlegen und dem Gegner JSG Boudenheim, der zuvor den Gastgeber aus dem Turnier warf, besiegen. So ging es Nachmittags weiter, dort spielten dann die jeweils Erstplatzierten die Plätze 1 - 3 aus und die Zweitplatzierten die Plätze 4-6. Im ersten Spiel traf man auf die SG Bruchköbel. Das Spiel wurde deutlich gewonnen. Im letzten Spiel der Hühner ging es gegen die JSG Breckenheim/Langenhain, auch hier konnte man überzeugen und gewann und wurde somit nach einem klassischen Fehlstart am Turnieranfang doch noch 4. von 12 Mannschaften aus vier unterschiedlichen Landesverbänden. Sieger des Turniers wurde die SG Bretzenheim den SSV Meisenheim im rheinland-pfälzischen Finale besiegen, den dritten Platz belegte unser Nachbar die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden. Insgesamt war der Hexencup eine tolle Werbung für den Handballsport.
Es spielten Maki, Kimberly, Sarah, Lea Marie, Leonie, Olga, Lena, Amina und Tabea


Im Bild: Olga Skakuj

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.