82 Schwimmer am Start - EIN TEAM für EINEN VEREIN – TuS!

Nach dem gelungenem Zwiebelpokal 2016 im Griesheimer Hallenbad, konnte die TuS Schwimmabteilung dieses Jahr mit Freude eine weitere Zunahme an Meldungen beim 35. Zwiebelpokal am 18.11.2017 notieren, 285 Meldungen aus den eigenen Reihen und 1.443 Meldungen von anderen Vereinen. Aufgrund der positiven Resonanz, waren viele Helfer notwendig, die bei der Planung und Organisation im Vorfeld, beim Aufbau und Abbau, beim Kuchenbacken, bei der Essensausgabe, als Läufer oder an anderer Stelle unterstützt haben. Angefangen vom Vorstand, bis zu den Trainern und den Eltern der Schwimmer trugen alle mit großem Einsatz zum reibungslosen Wettkampfablauf bei, ganz nach dem Motto: EIN TEAM – EIN VEREIN – TuS! Beim kindgerechten Wettkampf der Allerkleinsten, der gleich am Vormittag stattfand, starteten mit sichtlich großer Nervosität die Kleinen zum Teil zum allerersten Mal. Trainer, Eltern und Zuschauer feuerten sie mit Spaß kräftig an, so dass sie eifrig alles gaben. Als Anerkennung für ihre tollen Leistungen und weitere Motivation, erhielten sie eine kleine Aufmerksamkeit von der TuS Schwimmabteilung. Bei den vielen Starts unserer größeren Kinder und Jugendlichen gab es eine Menge Podestplätze, so viele tolle geschwommene Zeiten, darunter neue Bestzeiten und Qualifikationen für die bevorstehenden Hessischen Jahrgangsmeisterschaften 2005-2007. Auf die geschwommenen Leistungen all ihrer Schützlinge sind die Trainer mächtig stolz und freuen sich mit jedem Einzelnen von ihnen. Beim Wettkampf der Masters am Nachmittag war die Stimmung auch grandios. Jetzt durften mal umgekehrt die kleinen und größeren Schwimmer ihre Trainer oder Eltern anfeuern und sehen, dass Schwimmen allen Altersgruppen Spaß macht. Am Ende des Tages konnten sich von den insgesamt 82 TuS Schwimmern 56 über eine Medaille freuen (19x Gold, 16x Silber, 21x Bronze). Es war schön zu beobachten, wie sich unsere Schwimmer, sogar mannschaftsübergreifend und egal welchen Alters, gegenseitig anfeuerten, mitfieberten, trösteten und beglückwünschten. Eine spürbare Verbundenheit und Gemeinschaft wurde deutlich – EIN TEAM – EIN VEREIN – TuS!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.