Beim neunten Turnier waren wir einer mehr

Am vergangenen Samstag hat zum neunten Mal das von den Fördervereinen der Eberstädter Grundschulen (Netzwerk) organisierte Fußballturnier stattgefunden. Mit großen Applaus wurden die Mannschaften der Freien Waldorfschule begrüßt, die dieses Jahr zum ersten Mal teilnahmen. Neu war auch, dass das Turnier auf dem Gelände des VfR stattfand. Nach der wetterbedingten Turnierabsage eine Woche zuvor, erging seitens des VfR das Angebot an das Netzwerk, ihr Gelände für das Turnier nutzen zu können. Zur Begeisterung aller konnte das Angebot dankend angenommen werden.

Den Auftakt des Turniers machte die Cheerleadergruppe der Frankensteinschule. Da die Trainerin kurzfristig verhindert war, tanzte die Gruppe in Eigenregie. Die Leitung hatte Pauline Harengel, eine Schülerin der dritten Klasse, übernommen und die Mädchen durch ein tolles Programm geführt.

Dann war der Platz frei für die Fußballer. Gespielt wurde in zwei Altersgruppen. Unter den begeisterten Zurufen des zahlreich erschienen Publikums wurde die beste Mannschaft in spannenden Spielen jeder gegen jeden ermitteltet.
In der Gruppe der 1.und 2. Klassen siegte die Andersenschule vor der Wilhelm-Hauff-Schule. Auf den dritten Platz kam die Mannschaft der Frankensteinschule. Platz vier belegt die Ludwig-Schwamb-Schule, die Mannschaft der Freien Waldorfschule erzielte Platz fünf.

Bei den 3. und 4. Klassen siegte die Ludwig-Schwamb-Schule vor dem Vorjahressieger Wilhelm-Hauff-Schule. Platz drei ging an die Frankensteinschule, Platz vier an die Freie Waldorfschule und Rang fünf an die Andersenschule.

Den Abschluss des rundum gelungenen Turniers machten dann die Cheerleader der Andersenschule mit einem ebenso bejubelten Auftritt.

Alle waren sich einig, dass das Turnier im nächsten Jahr zu seinem 10 jährigen Jubiläum wieder der Einladung des VfR folgen wird, denn auf Rasen spielt sich einfach besser.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.