Der OFC punktet gegen den FC-Astoria Walldorf

Die Offenbacher Kickers punkteten am Freitag Abend (13.03.) im Spiel gegen den FC-Astoria Walldorf. Mit 1:1 bleiben die Kickers im 21. Ligaspiel in Folge ungeschlagen. Die Torschützen waren Markus Müller sowie Stefano Maier, der eine Hereingabe unglücklich in das eigene Tor abfälschte.

Im Vergleich zur Anfangsformation gegen den FC Freiburg II nahm Cheftrainer Rico Schmitt keine Veränderungen vor. Erstmals wieder im Aufgebot stand hingegen Dennis Schulte nach seiner Leistenoperation.

Die Offenbacher Kickers agierten druckvoll und versuchten bereits in den Anfangsminuten nach vorn zu spielen, doch die Hausherren hielten gut dagegen. Immer wieder erarbeiten sich beide Teams gute Möglichkeiten. Während Etzold für Walldorf am leeren Tor vorbei köpfte, vergab Marcel Wilke auf der anderen Seite die beste Offenbacher Torchance. Sein Kopfball wurde durch den Schlussmann der Gastgeber entschärft und über das Tor gelenkt. Zur Halbzeit ging es somit mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel kam der OFC besser aus der Kabine. „Wir haben uns in der Halbzeit vorgenommen mehr Druck aufzubauen. Dies ist uns gelungen. Wir kamen wesentlich agiler aus der Umkleide“, resümierte Cheftrainer Rico Schmitt nach dem Spiel. Der OFC erarbeitet sich in seiner stärksten Phase direkt nach Wiederanpfiff zahlreiche gute Möglichkeiten aus aussichtsreichen Positionen. Nach einer Viertelstunde Spielzeit in der 2. Hälfte belohnten sich die Kickers für ihre Bemühungen. Markus Müller traf nach einem Eckball zum 1:0. Der OFC drückte in der Folge weiter und hatte mit Benjamin Pintol sowie Sascha Korb die besten Möglichkeiten das 2:0 zu erzielen, beide vergaben jedoch. In der 71. Spielminute dann der Schock für die etwa 1300 mitgereisten Kickers Fans. Astoria Walldorf spielte sich auf der linken Außenbahn gut durch und brachte den Ball in den Strafraum, in dem Stefano Maier das Spielgerät unglücklich in das eigene Tor abfälschte. „Das gehört zum Fußball dazu“, so Trainer Rico Schmitt. Der OFC war in den Folgeminuten bemüht noch das Siegtor zu erzielen, scheiterte jedoch am starken Schlussmann des FC-Astoria Walldorf. Markus Müller: „Wir haken das Spiel nun ab und schauen nach vorn. Wir sind voll fokussiert auf das Spiel gegen Elversberg und wollen wieder punkten.“

Die Offenbacher Kickers treten am Freitagabend bereits erneut in der Regionalliga Südwest an. Dann trifft der OFC im heimischen Sparda-Bank-Hessen-Stadion im Topspiel der Regionalliga Südwest auf den SV Elversberg. Anpfiff zur Partie ist um 19.30 Uhr.

Aufstellung:

Kickers Offenbach: Daniel Endres – Maik Vetter (Sascha Korb, 46.), Marcel Wilke, Stefano Maier, Denis Mangafic – Klaus Gjasula – Fabian Bäcker (Martin Röser, 69.), Matthias Schwarz (Jan Biggel, 79.), Benjamin Pintol, Christian Cappek – Markus Müller

Tore: 1:0 Markus Müller (60.), 1:1 Stefano Maier (ET, 71.)

Zuschauer: 1.900 (Pressestelle OFC)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.