Erfolgreicher Abschluss der Weiterstädter Basketball-Schultage 2012

Mit dem in diesem Jahr größten Talentsichtungstag an der Albrecht-Dürer-Schule beendete die Abt. Basketball der SG Weiterstadt die diesjährige Serie an Basketball-Schnuppertagen.
Erstmals konnten die Basketballer diese Schnuppertage an drei Weiterstädter Schulen durchführen. Die seit Jahren mit Schul-AGs an Grundschulen aktive Abteilung der SGW nutzte dazu erstmals ein durch den Deutschen Basketball Bund entwickeltes Konzept für Basketball-Schulsport-Tage mit dem Titel „Be like Dirk“. Ein flexibler Stationsparcours, betreut durch lizenzierte Vereinstrainer, ermöglicht dabei die umfassende Vorstellung der Sportart Basketball. Gleichzeitig haben Lehrer und Trainer die Möglichkeit, die Kinder und ihr Ballsporttalent zu beurteilen. Im Mittelpunkt steht aber das gemeinsame Erlebnis für die Kinder, das Verbinden von Sport, Fair Play und Teamgeist sowie die Vermittlung von Freude an allgemeiner Bewegung.
Da einige Weiterstädter Grundschulen sich bereits aktiv mit den Basketball Schul-AGs engagieren, standen diesmal auch ältere Schüler im Fokus, in diesem Fall die 5. und 6. Klassen der Hessenwaldschule (HWS) und der Albrecht-Dürer-Schule (ADS). Aufgrund der diesjährigen Kooperation mit der Carl-Ullrich-Grundschule sowie der HWS und der ADS konnten insgesamt mehr als 500 Kinder der 2., 5. und 6. Klassen an diesen drei Veranstaltungen teilnehmen. Unter fachkundiger Anleitung galt es, die Grundtechniken im Passen und Fangen sowie im Dribbeln kennen zu lernen und erste Erfahrungen im Korbwurf zu sammeln.
Die Schüler zeigten sich größtenteils engagiert und begeistert. Die durch die Übungsleiter vermittelten Inhalte wurden intensiv umgesetzt, teilweise wurde ein echtes Interesse geweckt, auch bei Kindern, die vorher keine Sportart aktiv betrieben haben. Als ersten Erfolg betrachtet Urs Lufft, Abteilungsleiter Basketball, dann auch die Reaktionen von Schülern und Lehrern: „Wir waren positiv überrascht, wie gut und engagiert die Kinder mitgemacht haben. Einige haben sich mittlerweile sogar für eine Weiterbeschäftigung mit Basketball bei unseren Trainingsgruppen interessiert. Damit wäre eines der Ziele erreicht, nämlich die Begeisterung der Jugend für Sport und Bewegung in deren Freizeit zu wecken. Das wäre nicht möglich ohne die offene und positive Zuarbeit der Schulen und Lehrer, dafür bedanken wir uns und hoffen, dass wir dies im nächsten Jahr wiederholen können.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.