Hessenliga: Viktoria Griesheim holt den Derbysieg

Am 20. Spieltag (1. Dezember) der Fußball-Hessenliga kam es zum Südhessischen Derby zwischen Rot-Weiß Darmstadt und der Viktoria aus Griesheim. In einem umkämpften Spiel konnten sich die Griesheimer mit 2:1 in Darmstadt durchsetzen. Zeitgleich war der FCA Darmstadt zu Gast bei der Viktoria aus Urberach, musste dort jedoch eine 1:3-Niederlage einstecken und ohne Punkte die Heimreise antreten.

Im südhessischen Derby zwischen RW Darmstadt und Viktoria Griesheim entwickelte sich zunächst einen Partie, die geprägt von einem gegenseitigem Abtasten war. So sahen die Zuschauer in den ersten 45 Minuten wenig hochkarätige Torchancen und folgerichtig stand es zum Seitenwechsel 0:0-Unentschieden. In der zweiten Hälfte der Partie erwischten die Hausherren von Rot-Weiß Darmstadt den besseren Beginn und konnten in der 50. Spielminute durch ein Tor von Alvano Kroeh mit 1:0 in Führung gehen. Doch die Antwort der Gäste sollte nicht lange auf sich warten lassen, Martin Schwarz erzielte nur fünf Minuten später den verdienten Ausgleich zum 1:1. Nur weitere 10 Minuten später sollte es den Gästen aus Griesheim gelingen, die Partie zu kippen. Kevin Jung (70.) war zur Stelle und markierte den 2:1-Siegtreffer für die Viktoria. Durch den dreifachen Punktgewinn rutschen die Griesheimer auf den fünften Rang der Hessenliga-Tabelle vor. Für Rot-Weiß Darmstadt dagegen wird es immer enger. Aktuelle rangieren die Darmstädter auf dem 16. Tabellenplatz und damit auf einem direkten Abstiegsplatz.
Noch schlimmer sieht es jedoch für den FCA Darmstadt aus, die nach der 1:3-Niederlage bei der Viktoria Urberach, einem direkten Kontrahenten, wichtige Punkte liegen ließen. Der FCA kam sehr schlecht in die Partie und bereits nach 19. Minuten musste man den 0:1-Treffer durch Stanko Pavlovic hinnehmen. Nils Wolf sollte in der 30. Spielminute sogar noch auf 2:0 für Urberach erhöhen. Mit dem 0:2-Rückstand aus Darmstädter Sicht wechselte man die Seiten. Hoffnung sollte für die Darmstädter aufkommen, als Dominique Jourdan (49.) nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff auf 1:2 verkürzen konnte. Doch mit seinem zweiten Tor an diesem Tag konnte Stanko Pavlovic den 3:1-Entstand herstellen. So stehen die Darmstädter aktuelle auf dem 17. Tabellenplatz der Liga und das rettende Ufer rückt immer weiter in die Ferne.

Am kommenden Samstag, den 8. Dezember empfangen die Griesheimer Fußballer die zweite Mannschaft der Kickers Offenbach. Zeitgleich um 14 Uhr wird auch das Darmstädter Derby zwischen dem FCA Darmstadt und RW Darmstadt angepfiffen. Das Derby verspricht viel Spannung, neben der Prestige geht es vor allem um wichtige Punkte gegen den Abstieg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.