Jahresabschluss für die Lilien in Osnabrück

Noch einmal spielen, möglichst punkten und dann ist Weihnachten – so der Plan von Darmstadt 98. Für den Drittliga-Aufsteiger geht es am Samstag (17.Dezember) nach Osnabrück. Für den Zweitligaabsteiger läuft es seit 2 Monaten nicht mehr rund, denn der VfL ist seit dem 1.Oktober sieglos, also insgesamt acht Spiele wird schon auf einen Dreier gewartet.

Aber auch die Lilien sind nicht gerade ein Schrecken für jede Heimmannschaft. Zwar gab es zuletzt drei Unentschieden in der Fremde, den einzigen Auswärtssieg gab es für Darmstadt beim Derby in Wiesbaden. Aber vielleicht kann daran jetzt angeknüpft werden, denn schließlich ist mit Osnabrück noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel siegte der VfL zum Saisonstart bei den Lilien mit 1:0. Wenn jetzt Darmstadt in Osnabrück gewinnt ist nicht nur diese Rechnung beglichen, sondern die Lilien würden in der Tabelle an Osnabrück vorbeiziehen. Es wäre ein perfektes Weihnachtsgeschenk für alle Fans, die ab sofort sich ihre Dauerkarte für die restlichen Heimspiele kaufen können. Die Preise für die neun Spiele gehen bei rund 60 Euro los.

Auch die anderen hessischen Drittligisten müssen ab 14.00 Uhr spielen. So empfangen die Offenbacher Kickers den Tabellen-Vierten aus Heidenheim und Wehen Wiesbaden ist bei der 2.Mannschaft von Werder Bremen zu Gast.

In 2.Bundesliga haben es die beiden Frankfurter Vereine mit Ex-Bundesligisten zu tun. Am Samstag ab 13.00 Uhr ist der VfL Bochum beim FSV zu Gast. Bisher sind die Bornheimer zu Hause noch sieglos und sie müssen unbedingt diesen Bock umstoßen, denn zuletzt gab es im April einen Heim-Dreier“. Erst am Montag spielt hingegen die Eintracht und zwar beim anderen Bundesliga-Absteiger St.Pauli. Dies wird ein Spiel auf Augenhöhe, denn beide Clubs wollen nicht nur zurück ins Oberhaus, sondern sie gehören zum Besten was Liga 2 zu bieten hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.