Knapper Sieg für Seeheimer Ringer

Bis zum Schluss musste man im zähen Kampf beim KSC Hösbach (3. November) in der 2. Ringer-Bundesliga Mitte warten, bis die Entscheidung schließlich doch zugunsten des KSV Seeheim ausfiel.
Zu Beginn schaffte Mihails Vasiljevs (55 kg) einen ungefährdeten Punktsieg gegen Stefan Oberle. Allerdings verlor im Anschluss Imants Lagodskis (120 kg) gegen einen stark verbesserten Kevin Schwäbe nach Punkten. Auch Miguel Gutierrez (60 kg) musste gegen den Deutschen Juniorenmeister Niklas Dorn eine Punktniederlage hinnehmen. Nachdem René Jünger (96 kg) ebenfalls mit 0:3 gegen Zsolt Dajka unterlegen war, zeigte Cihan Görgü (66 kg G) nach langer Verletzungspause eine überzeugende Leistung. Mit einem glatten Punktsieg gegen Daniel Hugo verkürzte er zum 9:6 Pausenstand. Im ersten Kampf der zweiten Hälfte holte Armands Zvirbulis (84 kg F) 3 Punkte gegen Benjamin Sezgin Mannschaftspunkte zum Ausgleich. Ein Überlegenheitssieg von Klaus Maier gegen Alexander Reimann (66 kg F) brachte die Hausherren wieder in Führung. Für den erneuten Ausgleich sorgten dann Laszlo Antunovits (84 kg G) und Zoltan Lakatos (74 kg G). Die Routine setzten sich letztendlich durch und es gab zwei 3:1-Siege gegen Niklas Schäfer und Kevin Müller. Beim Stand von 15:15 machte Florian Fischer (74 kg F) mit einem souveränen Punktsieg gegen Christoph Henn alles klar und sicherte den Seeheimer 18:15-Erfolg.
Am Samstag, den 10. November finden in der Seeheimer Sport- und Kulturhalle die ersten Heimkämpfe der Rückrunde statt. Um 19.30 Uhr empfängt die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga Mitte den KSV Witten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.