KSV Seeheim zurück im Aufstiegsrennen

In der 2. Bundesliga Mitte wurde die erste Ringer-Mannschaft des KSV Seeheim ihrer Favoritenrolle gerecht und feierte am vergangenen Samstag, den 24. November mit 28:11 einen überlegenen Sieg gegen den TSV Gailbach.

In dem 2. Bundesliga-Duell glich Imants Lagodskis (120 kg) mit einer souveränen Leistung die klare Auftaktniederlage von Mihails Vasiljevs (55) unmittelbar wieder aus. Anschließend gelang es Miguel Gutierrez (60) die Gastgeber vom KSV Seeheim mit einem unerwarteten Schultersieg in Führung. René Jünger (96) und Cihan Görgü (66 G) sorgten mit ihren jeweiligen Punktsiegen für einen beruhigenden 14:4-Pausenstand für den KSv Seeheim.
In der zweiten Hälfte gelangen Armands Zvirbulis (84 F) und Zoltan Lakatos (74 G) jeweils technisch überlegene Punktsiege, Lakatos konnte sogar mit einer satten Fünferwertung in der zweiten Runde glänzen. Auch Teamkollege Laszlo Antunovits (84 G) strich mit einem sauberen Überwurf ebenfalls die Höchstpunktzahl ein und baute so die Führung für die Gastgeber aus. Alexander Reimann (74 F) musste sich am Ende, trotz eines großen Kampfgeistes knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Die Ringer vom KSV Seeheim treten am kommenden Samstag, den 1. Dezember beim SC F Großostheim an. Großostheim steht aktuelle auf dem 8. Rang der Tabelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.