Mitgliederversammlung: Präsidium des SV 98 ohne Gegenstimme wiedergewählt

Darmstadt. Das komplette Präsidium des SV Darmstadt 98 ist bei der Mitgliederversammlung am Dienstagabend (30.09.) ohne Gegenstimme wiedergewählt worden.

Nach der Wahl durch die 105 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder im Alten Schalthaus bleiben Rüdiger Fritsch (Präsident), Markus Pfitzner (Vizepräsident: Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fans), Volker Harr (Vizepräsident: Vertrieb, Vermarktung), Anne Baumann (Präsidiumsmitglied für Finanzen) sowie Wolfgang Arnold (Vertreter der Amateurabteilungen im Präsidium) für die kommenden zwei Jahre im Amt.

"Das, was wir geschafft haben, ist nicht das Werk von Einzelnen, sondern von der ganz besonderen Gemeinschaft bei uns im Verein", sagte Rüdiger Fritsch, seit 2012 Präsident des SV 98: "Ich bedanke mich bei allen, die zum Erfolg beigetragen haben und derzeit beitragen. Bei dieser Leidenschaft, die ich tagtäglich erlebe, ist mir hinsichtlich unserer Zukunft nicht bange."

Hinsichtlich des vergangenen Geschäftsjahres (01.07.13 – 30.06.14) verkündete der SV 98 bei einem Umsatz von rund 6,6 Mio. Euro einen geringfügigen Verlust von 56.200 Euro – bedingt durch Ausgaben in Folge des überraschenden Aufstiegs in die 2. Bundesliga. Für das kommende Jahr rechnen die Lilien mit einem Gewinn von mehr als 200.000 Euro.

"Dieser wird dann aller Voraussicht nach dazu führen, dass der SV Darmstadt 98 zum 30. Juni 2015 sogar ein positives Eigenkapital aufweisen kann", sagte Anne Baumann. (SV 98)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.