Oberliga-Derby im Ringen

In der Oberliga Hessen der Ringer kam es am vergangenen Samstagabend zum Nachbarschaftsduell zwischen dem ASV Dieburg und dem ASV Schaafheim. Die Gäste aus Schaafheim konnten einen 16:4-Rückstand in einen knappen 16:17-Sieg drehen. Mit dem Derbysieg über Dieburg schoben sich die Schaafheimer auf den dritten Rang der Oberliga Hessen vor. Der ASV Dieburg steht nach dem 9. Kampf dieser Saison auf dem siebten Tabellenplatz.
Der Dieburger Tobias Bauer konnte gegen Sandor Molnos mit technischer Überlegenheit siegen. Indem er seinem physisch unterlegenen Gegner clever auspunktete konnte er seinen Gegenüber schlagen. Einen 3:1 Rundenerfolg erkämpfte sich Sevket Ermis gegen den Schaafheimer Lucas Diehl im bis 55 kg Gewicht. Taktisch klug konnte Steve Fernandes Gomez vom ASV Dieburg seinen Gegner Marvin Stoeckel auskontern und eigene Punktgewinne zum 3:0 einfahren. Einer der Schlüsselkämpfe war sicherlich das Aufeinandertreffen zwischen Turhan Yakarsimsek und Julian Höreth. Der Schaafheimer Höreth konnte den Kampf sehr knapp zu seinen Gunsten drehen und gewann mit 3:2. Zacharias Vakalov zeigte gegen Volkan Beyazkilic eine gute Leistung und besiegte Schaafheims Beyazkilic klar mit offensiver Ringweise in drei Runden mit einem technisch überlegenen Punktsieg. Damit stand es 16:4 für die Dieburger und alles schien auf einen Heimsieg zu deuten, doch es kam anders: In den vier folgenden Kämpfen konnten die Dieburger keinen einzigen Punkt mehr gegen die starken Schaafheimer ergattern. Zunächst überraschte Christian Kraus mit einem klaren 3:0-Sieg gegen Benjamin Fleckenstein. Danach, im Aufeinandertreffen zwischen den beiden Topringern der Oberliga, Gökhan Bicer und Jens Steiniger, behielt Steiniger mit seinem Schultersieg die Oberhand. Der 3:0 Rundenerfolg für den Schaafheimer Edvard Sandor Vajda gegen Routinier Ali Celibi bedeutete, dass die Schaafheimer vor dem letzten Kampf mit einem Ergebnis von 16:14 wieder in Reichweite gerückt waren. Marius Diehl mauserte sich darafhin an diesem Abend zum Matchwinner, als er bei seinem 0:3-Sieg alles richtig machen konnte und gegen den starken Dieburger Serdar Bicer bestand. Somit stand nach einem wahren Ringer-Krimi der ASV Schaafheim mit einem 16:17-Sieg als Derbygewinner über den ASV Dieburg fest.
Den nächsten Kampf bestreiten die Dieburger am Samstag, den 27. Oktober erneut vor heimischem Publikum gegen den SC Kleinostheim II. Der ASV Schaafheim tritt am gleichen Tage bei den Tabellen 2. vom KSV Waldaschaff um 20 Uhr an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.