Ralph Schulz bleibt Kapitän der Adlertreue e. V.

Gräfenhausen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Eintracht Frankfurt Fanclubs Adlertreue e. V. fand im Clubraum der alten Feuerwehr in Gräfenhausen statt. Nach der Begrüßung des Vorsitzenden Ralph Schulz an die zahlreich erschienen Mitglieder, wurde mit einer Gedenkminute dem verstorbenen Mitglied Rita Adam und dem Ehrenvorsitzenden und Gründer des Vereins Wolfgang Adam gedacht.
Ralph Schulz verlas anschließend die letzte Niederschrift, vertretend für Nina Schulz die sich um den Nachwuchs kümmerte. Es folgte dann der Bericht des ersten Vorsitzenden über die Aktivitäten im Jahre 2012. Bedingt durch berufliche und familiäre Erweiterungen, wurde das letzte Jahr etwas ruhiger abgeschlossen. Es wird aber wieder verstärkt Aktivitäten geben.
Die Kassiererin Juliane Wiethe legte einen positiven und eiwandfreien Kassenbericht vor. Die Kassenprüfer Oliver Adam und Jörg Stefani bestätigten einen ordnungsgemäße und korrekte Kassenführung. Stefani stellte dann den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, dem einstimmig stattgegeben wurde.
Für die Wahl des neuen Vorstandes fungierte Helmut Bormet als Wahlleiter. Die Wahl des neuen Vorstandes und der Kassenrevisoren ging zügig über die Bühne. Der neugewählte Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen: 1. Vorsitzender Ralph Schulz, 2. Vorsitzender Wolfram Frank, Schriftführer Nina Schulz, Kassierer Juliane Wiethe, Beisitzer Oliver Adam, Sascha Bormet und Sven Steiger, Pressewart Helmut Bormet. Die Kassenrevisoren sind Daniela Brecht, John Jenkins und Wolfgang Schulz. Nachdem Prozedere übernahm wieder Ralph Schulz das Ruder.
Da unter Punkt Anträge nichts eingegangen war, wurde der Tagespunkt aufgerufen, die komplizierte Handhabung der Dauerkarte. Zudem waren die Mitglieder mehr als erstaunt über die Erhöhung der Karten, um fast 28 Prozent. Schulz legte auch mit dem 11. Mai den Termin für die Bestellung der Dauerkarte und ausfüllen der neuen Bestimmungen fest. Außerdem sei bei diesem Termin gleich das Geld mitzubringen, um so Verzögerungen zu vermeiden. Positive Bekundungen gab es über den tollen Saisonverlauf der Frankfurter Eintracht und der Vertragsverlängerung mit Armin Veh. Nach der offiziellen Schließung der Jahreshauptversammlung, wurde in gemütlicher Atmosphäre über dieses und jenes gefachsimpelt. Man wünscht der Eintracht weiterhin viel Erfolg für die restliche Spielzeit und hofft, dass der attraktive Fußball nicht auf der Strecke bleibt. Einheitlich war die Meinung, dass die Spielerdecke unbedingt verstärkt werden sollte. Nach Beendigung des Gedankenaustausches traten alle frohen Mutes den Nachhauseweg an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.