Rot-Weisse Löwen II mit grandioser Rückrunde!

TV Michelbach - SG RW II 29:33 (17:14)
Die zweite Mannschaft der SG RW schließt nach einem verdienten Sieg im letzten Saisonspiel beim TV Michelbach ihre erste Saison in der Bezirsoberliga Odenwald/Spessart mit dem fünften Tabellenplatz ab. Wer hätte das nach einer Hinrunde mit nur neun Pluspunkten gedacht? Wohl nur die wenigsten Löwenanhänger. Doch mit einer grandiosen Rückrunde, in der die Mannschaft von Peter Wörner und Markus Müller sagenhafte 21 von 26 möglichen Punkten holen konnte, wurde dieser gute Tabellenplatz gesichert. Dezimiert durch einige Ausfälle, wie bereits in den letzten Saisonspielen, reiste das Löwen II Team zum TV Michelbach. Dieser wollte sich natürlich mit einem Sieg von seinem Publikum verabschieden und hatte dazu den kompletten Kader auf der Bank.
Die erste Hälfte der Begenung könnte man getrost aus dem Bericht weglassen, denn was in diesen 30 Minuten von den Löwen geboten wurde, ist kaum erwähnenswert. Einzig Michael Kettler im Tor war es zu verdanken, dass die Mannschaft "nur" mit 14:17 in die Halbzeit gehen konnte, da er mehrere freie Torwürfe parierte, und so den Rückstand in Grenzen hielt.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte, haarsträubende Fehler im Angriff und in der Abwehr sorgten nach 40. Minuten für eine 22:17 Führung der Gastgeber. Was dann daraufhin folgte kann sicherlich kein Löwenakteur und -Anhänger, der an diesem Samstag Abend dabei war, erklären. Von nun an kämpften die Babenhäuser Spieler um jeden Ball, die Abwehr stand bombensicher und im Angriff zeigten die Jungs endlich wieder ihre Klasse. Die Spieler des TV Michelbach waren sichtbar geschockt und konnten bis zum Spielschluss nichts mehr entgegen setzen. Mit einem 16:7 (!) Lauf, ab der 40. Minute, gewann die zweite Mannschaft der Löwen auch ihr letztes Saisonspiel mit 33:29 Toren, und sicherte sich damit den fünften Tabellenplatz auf der Abschlusstabelle.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.