Sensation: Billy Boys tanzen 2012 synchron!

(We) Es gehört nicht zum Pflichtprogramm einer Trainerin ihre Gruppe zu loben. Wenn sie es dennoch tut, verdient dies besondere Erwähnung. Beim Trainingslager am vergangenen Wochenende im osthessischen Hohenroda lobte Trainerin Anja Jähne die Mitglieder des Männerballetts im 1.Karnevalclub Arheilgen. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir am Ende dieses Wochenendes schon so weit sind und Ihr auch noch so synchron tanzt“. „Billy Boys“ und „synchron tanzen“ - beide Begriffe waren von Außenstehenden in der Vergangenheit nicht immer in direktem Zusammenhang gebracht worden…

So waren die Worte gerechter Lohn für schweißtreibende Aufwärmübungen, anspruchsvolle Choreografien und Atem raubende Hebefiguren. Dass unter dem Tarnnamen „Cool down“ kein Entspannungsprogramm am Ende des Trainingstages, sondern ein Einstellungstest für Kampfjetbesatzungen der US Navy zu verstehen ist, wurde Jähne von den Tänzern angesichts des Lobes großzügig nachgesehen.

Ein Teil der Gruppe war schon am Donnerstag angereist und ließ sich am folgenden Vormittag in die Geheimnisse der Apfelweinkelterei Krenzer in Ehrenberg-Seiferts einweisen. Strahlender Sonnenschein herrschte danach auch auf der nahe gelegenen Wasserkuppe. Auf dem mit 950 Meter höchsten Berg Hessens tummelten sich am Boden und in der Luft Segelflugzeuge aller Größen. Ein freundliches „Ei, des is’ doch der Herr Lutz!“ erinnerte die Billy Boys allerdings daran, dass man überall auf der Welt auf Oarhelljer treffen kann. Mit dem gemeinsamen Ausbringen des Schlachtrufs in der mit einer exzellenten Akustik ausgestatten ehemaligen Radarkuppel „Radom“ endete für die Mitglieder des Männerballetts das Kulturprogramm.

Zum 6. Mal bereits hatte die KCA-Gruppe das Tagungshaus in Hohenroda für ihr Trainingslager ausgesucht. Der Zwischentanz für die Kerb und der Kampagnentanz wurden geprobt, trocken durch gelaufen und schließlich mit der Musik in Einklang gebracht. Ob die Anstrengungen sich gelohnt haben und am Ende alles klappt? Billy Boy Nr. 12 brachte es auf den Punkt: „Ginge däht’s.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.