SG Babenhausen – TV Groß-Umstadt 28:36 (14:20)

TVG wieder Bezirkspokalsieger
Babenhausen – TVG 28:36 (14:20)

Für den TV Groß-Umstadt ist es eine Ehrensache an der Pokalrunde teil zu nehmen und die letzten Jahre zeigten, dass sich dieses Unternehmen durchaus lohnt. Denn dreimal hintereinander wurde der TVG Hessenpokalsieger und qualifizierte sich damit für die erste Hauptrunde im DHB Pokal. Auch in diesem Jahr ist der TVG auf gutem Wege, hat er doch mit dem klaren Sieg in Babenhausen, beim starken Tabellenzweiten der Landesliga Hessen Süd bereits die erste Hürde im aktuellen Wettbewerb übersprungen und wurde Bezirkspokalsieger im Bezirk Hessen Odenwald-Spessart und hat sich für die Spiele auf Landesliga Ebene qualifiziert.
Mit dem Sieg in Babenhausen haben die Groß-Umstädter Moral bewiesen, denn zuletzt lief es für sie in der laufenden Runde nicht gut und es musste unbedingt ein Erfolgserlebnis her um wieder Selbstbewusstsein für die nächsten Aufgaben zu tanken. Dies gelang bei dem Pokalendspiel sehr gut, konnte man doch wieder einmal auf gute Torhüter- und Abwehrleistungen zurückgreifen, die dann auch den Rückhalt für ein schnelles und erfolgreiches Angriffsspiel gaben. Obwohl mit See, Becker und Schulz wichtige Spieler fehlten, gefiel das Spiel des TVG. Aus der sicheren Abwehr konnten immer wieder Gegenstoßtore erzielt werden, bei denen sich vor allem die treffsicheren Außen Krauß und Kramer in Szene setzen konnten. Natürlich sollte man dieses Spiel nicht überbewerten, aber es war ein kleines Erfolgserlebnis zur rechten Zeit für den TVG, der sich für die kommenden Spiele in der dritten Liga viel vorgenommen hat. Das muss er auch, denn mittlerweile nimmt man einen Abstiegsplatz ein, den man so schnell es geht wieder verlassen möchte.
Dazu gibt es bereits am Sonntag, 17. Februar um 18 Uhr die erste Gelegenheit, mit dem Heimspiel gegen die HSG Konstanz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.