TSV Langstadt kann sich wieder absetzen

Am 17. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Dieburg/Odenwald am 25. November konnte der Spitzenreiter TSV Langstadt sein Heimspiel gegen den Verfolger TSV Seckmauern mit 2:1 siegreich bestreiten. Die Langstädter Fußballer profitierten dabei auch von den Ausrutschern der Konkurrenz. Der Zweitplatzierte vom SV Lützel-Wiebelsbach musste sich im Odenwälder Derby gegen den KSV Reichelsheim mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Trotzdem bleiben die Lützelbacher mit vier Punkten weniger, aber auch einem Spiel weniger, auf dem zweiten Rang der Tabelle. Auch der TV Nieder-Klingen kam im Spiel gegen die SG Sandbach nicht über eine 1:1-Punkteteilung hinaus und rutschte auf den vierte Rang der Tabelle ab. Auf den dritten Rang schob sich die KSG Georgenhausen vor, nach einem 1:0-Auswärtssieg bei der TG Ober-Roden.
In Langstadt sahen die Zuschauer ein Spiel auf durchaus hohem Niveau, in dem die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft stellten. In der 19. Spielminute der Partie konnte Alexander Haberkorn den TSV Langstadt mit 1:0 in Führung bringen. Doch der TSV Seckmauern zeigte sich Kampfstark und kam nur zehn Minuten nach dem Langstädter Führungstreffer zum durchaus verdienten 1:1-Ausgleich. Für die Odenwälder traf Robin Breunig in der 29. Spielminute. Im Anschluss daran waren die Langstädter Kicker bemüht, wieder Ordnung in das eigene Spiel zu bekommen. Kurz vor der Halbzeitpause sollte sich dies auch belohnt werden, als Muhamed Sahin in der 41. Minute zum erneuten Führungstreffer für den TSV Langstadt einschob. Der 2:1-Halbzeitstand war gleichzeitig auch der Endstand in dieser Partie. In den zweiten 45 Minuten sollte beiden Mannschaften kein weiterer Treffer gelingen.
Der TSV Langstadt behauptet durch die drei Punkte die Tabellenführung, kann sich jedoch nicht darauf ausruhen, da die Konkurrenz mit einem absolvierten Spiel weniger weiterhin im Nacken sitzt. Nachlegen kann der TSV am kommenden Wochenende, wenn man am Sonntag, den 2. Dezember Vor eigenem Publikum die SpVgg Groß-Umstadt empfängt. Das Kreisoberliga-Duell wird am Sonntagmittag um 14 Uhr angepfiffen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.