TuS Schwimmer richten den Zwiebelpokal aus

Die Schwimmer des TuS Griesheim mit ihren Trainern Melanie Ritter, Sarah Kellermann, Jonas Zahlauer, Sam Ahier, Andrei Gherasim und Carina Willmann. (Foto: Thomas Kindl)
Am vergangenen Samstag wurde im Griesheimer Hallenbad von der TuS Schwimmabteilung der Zwiebelpokal ausgerichtet, der mit 900 Starts wieder eine steigende Teilnehmerzahl zeigt. Diese ist auf Grund der zu heißen Temperatur im Hallenbad (30,7 °C) leider, im Gegensatz zu vor dem Umbau, stark gesunken. Aus diesem Grund entschied sich die Abteilung dieses Jahr zusätzlich zur Austragung eines kindgerechten Wettkampf. D.h. es können Kinder der Jahrgänge 2008 und 2009 ohne die nötige Wettkampflizenz starten und sich auf 25 m Strecken messen. Dieses Konzept ging auf und lockte Vereine mit guter Nachwuchsförderung an. Die TuS Schwimmabteilung stellte mit 45 Teilnehmern und damit 162 Starts das größte Aufgebot, das sich durch alle Altersgruppen von den ganz Kleinen bis zu den Erwachsenen durchzog. Durch die schrecklichen Ereignisse in Paris, entschied sich der Vorstand der Schwimmabteilung zu Beginn des Wettkampfes eine Schweigeminute durchzuführen, um den Opfern und Angehörigen zu gedenken.
Den ersten Wettkampf im Schwimmen bestritten Enya Behr, Elias Galdimogeou, Siemo Görg, Klara Keller, Antonia Kirchner, Ekrem Koruk, Hannah Kunkelmann, Lion Maurer, Maya Oxe, Constantin Schlag, Ismail, Rabia und Seyma Üzer, Michael Vogelsang, Melissa Vorbeck, Yaroslav Vorobyev und Parker Waite. Natürlich waren ihre Starts mit großer Aufregung und Staunen verbunden, sodass leider auch erste Starts verpasst wurden oder die Aufregung zu stark war. Nach ein paar vergossenen Tränen konnte jedoch der zweite Start voller Tatendrang in Angriff genommen werden. Insgesamt zeigte die gesamte Mannschaft des TuS Griesheim eine sehr gute Leistung. Von den aktiven Wettkampfschwimmern konnten sogar erste Qualifikationen für die Hessenmeister- und Bezirksmeisterschaften geknackt werden. Liara Härtel qualifizierte sich für beide Meisterschaften (100m Brust, 100 m Lagen) und über 200 m Freistil für die Bezirksmeisterschaften. Folgende Schwimmer schafften ebenfalls die Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften im Mai: Sebastian Barth (100 Freistil), Ariella Caspari-Nossa (100 m Brust), Luca Günther (100 m Brust), Maxine Klinger (100 m Rücken), Jana Patschke (100 m Brust), Lisa Pieper (100 m Rücken), Lara Untersteiner (100 m Brust) und Jannik Zachertz (100 m und 200 m Freistil). Die verantwortlichen Trainer sind mächtig stolz auf ihre Schwimmer und das ganze Team bedankt sich für die tolle Unterstützung der Eltern, ohne die ein solcher Wettkampf nicht ausgetragen werden könnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.