Vereinsmeisterschaften bei der TuS Griesheim Tischtennis Abteilung

Teilnehmer der Anfänger, Schüler und Jugend
 
Vereinsmeister der Schüler C von links: Paul Salzgeber, Jason Frischling, Szimon Luberda
Am Samstag, den 10. Dezember 2016 wurden die Vereinsmeisterschaften der Schüler & Jugend, der Senioren und der Erwachsenen in der Turnhalle der Turnhalle der Carlo-Mierendorff-Schule ausgetragen.

Schüler B, C & Jugend

Bereits ab 10 Uhr traten die Schüler B, C und die Jugendliche an. Jede Klasse spielte hier "Jeder gegen Jeden". Hier die Platzierungen der Schüler C: 1. Paul Salzgeber, 2. Jason Frischling, 3. Szimon Luberda, 4. Julien Hahn, 5. Anais Hasert. Bei den Schülern B wurde es sehr knapp. Denizhan Müjde, Felix Bernard und Malte Kauffeld erreichten alle 4:1 Punkte, auch nach Sätzen blieben sie auf Gleichstand mit jeweils 13:4, so dass die einzelnen gespielten Punkte ausgezählt werden mussten. Hier setzte sich Denizhan Müjde vor Felix Bernard und Malte Kauffeld durch, Vierter wurde Luciano Heuß, Fünfter Simon Rankers und Sechster Riu Samuel Wörner

Auch bei den Jugendlichen gab es nach Beendigung aller Spiele einen Punktegleichstand, so dass hier das Satzverhältnis entscheiden musste. Vereinsmeister 2016 wurde hier Jan Jonas Starost vor Nicolas Rütter (2.), Robert Gärtner (3.), Rieke Müller (4.), Alexander Efremov (5.) und Sean Rütter (6).

Senioren, Damen & Herren

Mittags starteten, parallel zu den Senioren, dann die Erwachsenen. Bei den Senioren und Damen traten je 3 bzw. 5 Teilnehmer an, auch hier wurde "Jeder gegen Jeden" gespielt. Bei den Herren traten 11 Teilnehmer an, hier wurden 2 Gruppen zusammengestellt, die jeweils drei Ersten einer jeder Gruppe kamen hier in die KO-Runde. Die Ergebnisse der Senioren: 1. Alfred Harder, 2. Heinz Liederbach, 3. Fredi Seip.

Bei den Damen siegte überraschend die eigentliche Nummer Vier, Susanne Heuß gegen ihre Mitspielerinnen. Einzig gegen Doris Hallstein gab sie einen Satz ab und sicherte sich den Titel. Zweiter wurde Doris Hallstein vor Melanie Singler, Marion Pacholczyk und Eva Hahn.

Überragend trat bei den Herren Bernd Singler auf. In seinen Gruppenspielen gab er keinen Satz ab und zog mit 15:0 Sätzen in das Viertelfinale ein. Ebenso aus seiner Gruppe weiter kamen Klaus Liederbach und Thomas "Kossi" Koslowski. In der zweiten Gruppe setze sich Ralf Böhling (auch er gab keinen Satz ab) durch, mit ihm kamen Dirk Kornelius und Ben (Abolfazl) Fallah Neejhad weiter.

Bernd Singler und Ralf Böhling erhielten als Gruppenerste ein Freilos im Viertelfinale, für das Halbfinale qualifizierten sich durch ihre Siege Thomas Koslowski (gegen Dirk Kornelius) und Klaus Liederbach (gegen Ben Fallah Neejhad). Im Halbfinale setzten sich Bernd Singler und Ralf Böhling durch, so dass es hier zu einem spannenden Finale kam.
Die Ergebnisse der Herren: 1. Bernd Singler, 2. Ralf Böhling, 3. Thomas "Kossi" Koslowski und Klaus Liederbach.
Weitere Teilnehmer bei den Herren: Dirk Kornelius, Dominik Rieß, Ben (Abolfazl) Fallah Neejhad, Nikita Emmerikh, Alleksander "Alex" Emmerikh, Lokman Ibrahim, Akram Eedo.

Im Anschluss wurde auch noch Mixed beziehungsweise Doppel gespielt, hier traten an: Doris Hallstein/Lokman Ibrahim, Ralf Böhling/Nikita Emmerikh, Bernd Singler/Alex Emmerikh, Klaus Liederbach/Ben Fallah Neejhad.
Doris/Lokman unterlagen in der ersten Runde gegen Ralf/Nikita, diese mussten sich im Halbfinale Bernd/Alex geschlagen geben. Ebenso unterlagen Melanie/Akram gegen Klaus/Ben. Im Finale setzten sich Bernd/Alex im fünften Satz durch und sicherten sich den Titel.
Auch hier die Platzierungen: 1. Bernd Singler/Alex Emmerikh, 2. Klaus Liederbach/Ben Fallah Neejhad, 3. Doris Hallstein/Lokman Ibrahim, 3. Melanie Singler/Akram Eedo, 5. Ralf Böhling/Nikita Emmerikh.

Noch eine Info in eigener Sache:
Während der Weihnachtsferien findet vom 17.12.2016 bis 9.1.2017 findet kein Jugendtraining statt, am 20. Dezember 2016 ist die Turnhalle der Carlo-Mieredorff-Schule auch für den Erwachsenensport geschlossen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.