HR will weniger aus Darmstadt berichten

Der Hessische Rundfunk wird seine Berichterstattung aus Darmstadt massiv zurückfahren. Wie die "Fuldaer Zeitung" heute berichtet, werden demnächst die einstündigen Regionalmagazine um 16 Uhr auf hr 4 entsprechend reduziert. Als Ersatz gebe es einen Fünf-Minuten-Nachrichtenblock um 16.30 Uhr, womöglich auch um 18.30 Uhr. Der gebührenfinanzierte hr wolle so sparen.

Neben dem Journal aus Darmstadt müssen vermutlich Anfang 2012 auch die Radiosendungen aus Gießen und Fulda weichen. Programmchef Rainer Götze sagte dem Blatt, der genaue Zeitpunkt stehe noch nicht fest. Die Veränderung habe natürlich mit Geld zu tun.

Anfang Mai hatte der hr bereits das einstündige Mittagsmagazin der Studios in Darmstadt, Fulda und Gießen ersatzlos gestrichen. Stattdessen laufen nur zweimal kurze Nachrichten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.