Jahresabschlusswanderung im verschneiten Odenwald

Zur Jahresabschlusswanderung 2016 fanden sich 34 Pädscherstrampler ein, die dieses Mal mit dem Bus gemeinsam nach Siedelsbrunn fuhren. Im tief verschneiten Odenwald machten sich die Wanderer auf die Rundtour. Es war allerdings so neblig, dass kein Blick über die Odenwaldhügel möglich war. Und so freuten sich alle umso mehr, als man endlich die Schlusseinkehr im Café Morgenstern erreicht hatte. Denn dort gab es zu den wunderbaren selbstgemachten Torten des Hauses auch den Jahresrückblick von Dietmar Plettrichs.
Die acht Wanderführer des letzten Jahres wurden mit Gutscheinen vom Café Morgenstern belohnt. Auf einem mitgebrachten Bildschirm wurden alle Bilder der letzten Wanderungen als auch ein Film von der Wanderfreizeit in der sächsischen Schweiz gezeigt. Anschließend kam Dietmar Plettrichs zu den Ehrungen. Den Pokal für die meisten Kilometer bei den Männern erhielt Waldemar Lutz mit 244km , bei den Frauen hat Ursula Butscher mit 214 km den Gipfel erreicht. Die bronzene Wandermünze für mehr als 50 Wanderungen erhielten Ulla Schäfer, Holger Nagel-Walldorf und Inge und Berthold Kohlgardt. Die silberne Münze für mehr als 100 Wanderungen erhielten Horst Ahlbrecht, Thomas Becker, Ulla Groß und Gerda Rheinländer. Und die goldene Wandermünze für mehr als 200 Wanderungen bekam Waldemar Lutz. Danach ergriff Roswitha Krumb das Wort und dankte Dietmar Plettrichs ganz herzlich für die Leitung der Wanderabteilung und besonders die ausgezeichnete Ausarbeitung der Wanderfreizeit in der sächsischen Schweiz. In einem hübsch dekorierten alten Wanderschuh mit Wandersocke überreichte sie ein ganz persönliches Geschenk als Dankeschön.
Anschließend wurde das Programm für 2017 verteilt. Ende Januar ist ein Gang durchs Ried auf den Lieblingswegen der Schriftstellerin Elisabeth Langgässer geplant. Im Februar laufen die Pädscherstrampler den zweiten Abschnitt des Pilgerwegs des heiligen Bonifazius von Flörsheim bis nach Kriftel. Im März wird es eine Erlebniswanderung rund um Lindenfels geben. Zur Traumschleife Rabenlay führt im April die Wanderung in den Hunsrück. Im Mai folgt eine 4-tägige Wanderfreizeit ins Nördlinger Ries. Im Juni gibt es eine Wanderung durch den Überwald im Odenwald. Im Juli steht die Radtour überwiegend entlang des Rheins an. Eine Hiwweltour in der Rheinhessischen Schweiz ist im August geplant. Im September geht es in die Rheingauer Rebenlandschaft. Im Oktober folgt eine Wanderung rund um Klingenberg am Main. Und im November führt eine Wanderung zu den Spuren eines Polarforschers im Odenwald.
Für die Wanderfreizeit vom 25. bis 28. Mai sind noch Plätze frei – die verbindliche Anmeldung muss bis 20. Januar bei Dietmar Plettrichs (06152-54704) erfolgen.
Zu allen Exkursionen sind wie immer auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.