Jahreshauptversammlung des BezirksLandfrauenvereins Groß-Gerau

Zur Jahreshauptversammlung kamen Delegierte aus 20 verschiedenen Ortsvereinen
Mit „Blick zurück“ und „Blick nach vorn“ stellte sich der Bezirksvorstand bei der Jahreshauptversammlung den Delegierten aus den 21 Landfrauen-vereinen. Rückblickend auf das Jahr 2016 gab die Vorsitzende, Irene Fückel, einen umfassenden Bericht.

Es gab viel zu tun, meinte sie. Allem voran die drei traditionellen Veranstaltungen: Frauenfrühstück, Kreisbauernmarkt und Bezirksweihnachtsfeier. Allen Helferinnen und Kuchenbäckerinnen wurde nochmals gedankt. Das Thema und die Durchführung der Sturzprävention – von der LKK iniziert und allen anderen Krankenkassen mittlerweile unterstützt- wurde von den Landfrauen gut angenommen und ist z. Z. in einigen Vereinen noch am „Laufen“.

Für die Unterschriftensammlung bezüglich der Erhaltung des Groß-Gerauer Krankenhauses dankte I. Fückel unter großem Beifall der aktiven Landfrau, Brigitte Reitz. Rechnerin, Gerda Bambey verlas den Kassenbericht und meinte: „Wir stehen ganz gut da.“

Aus gesundheitlichen Gründen übergab sie, unter Zustimmung der Delegiertn, ihr Arbeitsgebiet –Finanzen- bis zur nächsten Wahl in 2018 an das Vorstandsmitglied, Regine Hammer.

Mit der Bearbeitung des Stat. Arbeitsberichtes pflegen Ingrid Mengler und Jutta Gräff die Kontakte zu den Ortsvereinen. Anita Linn schreibt gewissenhaft die Protokolle und gewährt somit Einblick in die Vereinsarbeit.

Ein Verein steht und fällt mit einem aktiven Vorstand, insbesondere mit seiner Geschäftsführung. Wir haben mit Christel Hamann die richtige Frau am richtigen Platz. Sie hat den Blick „bereits nach vorn gerichtet“ und ist mit der Planung für den Landfrauentag zum Hessentag voll beschäftigt. „Eine gute Zusammenarbeit seitens des Vorstandes und aller Ortsvereine sehe ich als gewährleistet und somit werden wir auch den Hessentag zum Erfolg bringen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.