Themenwanderung "Wald" der Pädscherstrampler

Am Pfingstsamstag fanden sich 23 Interessenten am Spielplatz Taunusstr zur Themenwanderung „Wald“ ein. Von dort ging es zunächst zum „Riedhof“ von unserer Mitwanderin Rita Schulz. Dort wartete der Fachreferent Förster a.D. Rolf Meyer auf uns. Nach kurzer Begrüßung durch Dietmar Plettrichs, Leiter der Abt. Wandern in der SG Dornheim, ging es dann zum Riedhäuser Wald, der vom Groß-Gerauer Forstamt bewirtschaftet wird.
Besonderheit in diesem Gebiet, laut Herr Meyer, ist eine wasserundurchlässige Schicht (sogenannte Ton-Linsen) in ca. 1,5 m Tiefe. Die hier zahlreich vorhandenen Brunnen des Wasserwerks entnehmen aus ca. 60 bis 80 m Tiefe Wasser zur Trinkwassergewinnung. Das verbleibende Wasserreservoir im Oberflächenbereich reicht allerdings für Eichen und Buchen nicht aus, sodass hier zahlreiche kränkelnde Eichen zu beobachten sind. Besser geeignet sind z.B. Eschen, Ahorn, Pappeln, die weniger Wasser brauchen und was jetzt bei Neuanpflanzungen berücksichtigt wird. Förster R. Meyer wies auch auf die Hirschkäfer hin, die hier in großer Zahl leben – häufig aber auch Opfer der Raubvögel werden, sodass nur noch der Hirschkäferkopf mit Geweih am Boden zu finden ist.
Viele, viele Dinge rund um den Wald – ob Pflanzen oder Tiere – wusste Förster Meyer zu erläutern, sodass ihm – vor dem abschließenden Umtrunk auf dem „Riedhof“ - herzlichst für den informativen Nachmittag gedankt wurde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.