Umwelttag beim Yachtclub Darmstadt

Groß-Gerau: Büttelborner Str. 39 |

Informationsveranstaltung über Abfalltrennung und Firmenbesichtigung

Was geschieht eigentlich mit dem Müll, der ungetrennt in Müllcontainern gesammelt wird? Dies fragten sich die Mitglieder des Yachtclub Darmstadt mit Sitz in Erfelden. Sie konnten bei einer Besichtigung und kompetenten Führung bei Container Aust GmbH & Co.KG in Berkach einen detaillierten Eindruck von Mülltrennung und Recycling gewinnen.
In einer über zehn Meter hohen Halle wird der Mischabfall angeliefert, ausgeladen und von Mit-arbeitern mühevoll und äußerst penibel per Hand getrennt. Die Trennung geht deutlich weiter als in einem Privathaushalt, was die Zuhörer sehr überraschte.
Firmengründer und Betreiber Heinz Aust beantwortete geduldig während der überaus interes-santen Führung jede Frage. So erklärte er auch, dass durch Ballenpressen Materialien wie zum Beispiel Pappe und Papier, Folien, PET Flaschen, Gummi, PVC und Agrarfolien zu Industrieballen und Kleingebinden verpresst werden. Dadurch werden die Kosten des Weitertransportes z.B. zu anderen Recyclingunternehmen so gering wie möglich gehalten. Die Menge und Vielfältigkeit der Abfälle beeindruckte die Mitglieder des Yachtclubs sehr. Innerlich nahm sich wohl jeder vor, Müll möglichst zu vermeiden und sehr sorgsam in der Entsorgung zu sein, um Abfälle möglichst effektiv zu einem weiteren Rohstoff zu machen.
Im Anschluss konnten sich die Teilnehmer über eine Einladung zu köstlichem Grillgut, Salaten und Erfrischungsgetränken freuen.

Der 2. Vorsitzende des Yachtclubs, Dr. Ralf Kasten, bedankte sich im Namen der Mitglieder mit einem Blumenstrauß sehr herzlich für die Führung und die Verköstigung.

Text und Fotos: Almut Lauenstein
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.