Der G.V. Liederkranz 1882 Berkach unterwegs in Rheinhessen

Mit einem vollbesetzten Bus starteten die Mitglieder des Berkacher Liederkranz am 24.07.2011 zu Ihrem Jahresausflug nach Rheinhessen. Den Sängerinnen und Sängern hatten sich auch viele andere interessierte Bürger aus Berkach und Groß-Gerau angeschlossen.Als man auf dem Weingut Bergeshof eintraf, hatte die Familie Fischborn schon in Ihrer gemütlichen Weinstube das Kuchenbuffet aufgebaut und die Ausflügler genossen in familiärer Atmosphäre die selbstgebackenen Kuchen. Einige Damen versuchten zwar der Wirtin die Rezepte zu entlocken, aber allzu viel wurde nicht verraten.
Anschließend startete der Bus zur Fahrt nach Oppenheim, wo man in 2 Gruppen die Oppenheimer „Unterwelt“ besichtigen wollte.
Ausgestattet mit farbigen Helmen begann der Abstieg in das „Kellerlabyrinth“.
Der Gästebegleiter wusste viel Interessantes über Oppenheim selbst und auch über Entstehung und Sanierung der „Stadt unter der Stadt“ zu berichten.
Das Oppenheimer Kellerlabyrinth ist ein mindestens 40 Kilometer langes System von Kellern, Gängen und Treppen auf bis zu 5 Ebenen unter der Gemeinde Oppenheim.
Im Altstadtkern, rund ums Rathaus, sind 420 Meter Kellergänge touristisch erschlossen und weitgehend historisch erhalten. Entgegen der Annahme der Besucher herrscht im Kellersystem eine angenehme Temperatur von ca. 17 Grad.
Zum Abschluss des Rundganges wurde zur Überraschung der Berkacher Sängerfamilie in einem größeren Kellerraum für jeden ein Gläschen Wein bereitgehalten. Das gab natürlich Anlass, spontan ein Weinlied anzustimmen, um auch die tolle Akustik zu testen.
Mit vielen Eindrücken und Informationen versehen kehrte die Gruppe nun zurück nach Dexheim und probierte erst einmal die verschiedenen Weine des Winzergutes, darunter auch der bekannte "Dexheimer Doktor". Ein gut bestückter Vesperteller gab hierzu die nötige Unterlage. Die Zeit verging im Fluge bei gutem Essen und Trinken, gemütlichen Plaudereien und natürlich wurde auch das ein oder andere Lied angestimmt.
Mit diesem Halbtagesausflug hatte der Vorstand den Geschmack seiner Fahrgäste getroffen und man kam gut gelaunt und wohlbehalten wieder in Berkach an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.