Mit VRmobil ist BSG Groß-Gerau noch flexibler

Riesenfreude bei Sylvia Römer (1. Vorsitzende BSG Groß-Gerau, l.) und den Mitgliedern der BSG Groß-Gerau bei der Busübergabe durch Vorstandssprecher Matthias Martiné (hinten l.) und Regionalmarktleiter René Lorenz (hinten r.).
 
Riesenfreude bei Sylvia Römer (1. Vorsitzende BSG Groß-Gerau, l.) und den Mitgliedern der BSG Groß-Gerau bei der Busübergabe durch Vorstandssprecher Matthias Martiné (hinten l.) und Regionalmarktleiter René Lorenz (hinten r.).

Neuer Bus von der Volksbank

Die Volksbank Darmstadt – Südhessen eG spendet der Behindertensportgemeinschaft Groß-Gerau ein VRmobil für Fahrdienste

Seit vielen Jahren unterstützt die Volksbank Darmstadt-Südhessen eG soziale und gemeinnützige Institutionen u.a. durch die Spende von VRmobilen. Auch in diesem Jahr freut sich die Volksbank wieder Fahrzeuge übergeben zu können.

Ermöglicht wird die großzügige Spende der Fahrzeuge durch die VR-Gewinnsparer der Volksbank Darmstadt-Südhessen eG, indem diese Monat für Monat Lose kaufen. Vom Lospreis wird ein Teil gespart, ein weiterer Teil wird für die Verlosung von attraktiven Geld- und Sachpreisen sowie für die Unterstützung hilfsbedürftiger Organisationen der Region eingesetzt.

Ein Fahrzeug ging dabei nach Groß-Gerau: die Behindertensportgemeinschaft bekam nun einen praktischen VW Transporter T5, der vom Vorstandssprecher Matthias Martiné und Regionalmarktleiter René Lorenz im Rahmen eines Pressetermins offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde und dem Verein eine willkommene Hilfe bei den vielfältigen Arbeiten sein wird.

Vor Jahren bekam die BSG Groß-Gerau von der Volksbank-Stiftung „Hoffnung für Kinder“ bereits einen nagelneuen Bus für notwendige Transporte des Vereins. Der alte Bus war in die Jahre gekommen und eine größere Reparatur stand an – sofort half die Stiftung erneut und übernahm die Kosten für die Reparatur! Doch es zeigte sich schnell, dass ein Bus auf Dauer zu wenig für einen großen Verein mit fast 300 Mitgliedern wie die BSG Groß-Gerau ist – und deshalb entschloss sich der Vorstand der Volksbank Darmstadt – Südhessen eG, zusätzlich einen neuen VW-Bus für den Verein zu spenden.

„Wir freuen uns immer, wenn wir Kinder ein bisschen glücklicher machen können, denn das ist nicht ohne Grund das Motto unserer Stiftung“, sagte Volksbank-Vorstand Matthias Martiné, der gleichzeitig auch dem Vorstand der Stiftung angehört. „Die BSG ist ein Verein, den wir gern unterstützen. Als wir erfuhren, dass die Teilnahme der Vereinsmitglieder an Sport- und Wettkämpfen gefährdet ist, weil der für den Fahrdienst bisher eingesetzte Bus nicht mehr zuverlässig fährt, haben wir gerne geholfen und die Reparatur über die Stiftung übernommen und zusätzlich einen Bus gekauft, der nun auch für einen sicheren Transport der behinderten Kinder und Jugendlichen und natürlich auch Erwachsenen bereit steht.“

Wer ist die Behindertensportgemeinschaft Groß-Gerau?
Ein Blick auf die Internetseite des Vereins www.bsg-gross-gerau.de gibt Auskunft:

Ein Verein mit Ecken und Kanten
Das ist die BSG Groß-Gerau. Sie macht immer alles etwas anders. Nur beim Sport gibt es fast keine Ausnahme. Sie geht offensiv mit den Behinderun-gen um. Es wird nichts geschönt, nichts umschrieben oder besser geredet. Schöne Worte ändern nichts an den Tatsachen. Wer eine Behinderung hat, lernt bei der BSG mit dieser umzugehen. Wer keine Behinderung hat, hilft dabei.
Bei dem Verein integrieren die Behinderten die Nichtbehinderten. Das gilt auch für den Sport. Es gibt keine Sportart, die nicht ausgeübt werden kann. Vielleicht muss die eine oder andere Regel „angepasst“ werden.

Gelebte Inklusion
Die BSG Groß-Gerau ist bekannt dafür, dass bei ihr geistig behinderte Menschen im Vordergrund stehen. Dafür benötigt dieser keine neuen schönen verwirrenden Worte. Jeder Mensch ist etwas Besonderes. Jeder Mensch kann etwas Besonderes. Und was das ist, das findet die BSG heraus. Dafür braucht der Verein keine klingenden Namen. Er schätzt einfach jeden Menschen.

Was die BSG Groß-Gerau bietet
Die BSG Groß-Gerau bietet jeden Tag in der Woche Sport. Vom Wasser, über Freiluft bis hin zur Halle. Man kann sich nach Herzenslust bewegen.
Er deckt die drei Säulen des Behindertensportes ab: Breitensport, Leistungssport und Rehabilitationssport. Aus der Breite kommt die Spitze. Wie bei allen Sportvereinen. Auch behinderte Menschen sind in der Lage Leistungssport zu betreiben, was der Verein natürlich fördert.
Selbstverständlich bietet die BSG auch Nichtbehinderten die Plattform, Leistungssport zu betreiben. Für den Verein ist das einfach ganz selbstverständlich.


Wollen auch Sie sparen, mit etwas Glück gewinnen - auf alle Fälle aber was Gutes tun? Gewinnsparlose erhalten Sie in allen Filialen der Volksbank Südhessen-Darmstadt eG oder im Internet unter www.volksbanking.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.