"Sterne des Sports" - der Oscar des Breitensports!

Jury-Foto von der Auftaktsitzung der Jury „Sterne des Sports“ v.l.n.r.: Bernd Kuhl, Klaus Astheimer, Annette Hartmann (Volksbank-Koordinatorin „Sterne des Sports“) , Bernhard Zinke, Jens Wannemacher, Jörg Lindemann, Nicole Leder, Günter Bausewein, Hans-Dieter Karl und Rafael Reißer. Nicht auf dem Foto Jurymitglied Florian Sitzmann, der am 1. Termin leider verhindert war.

Volksbank Darmstadt - Südhessen eG schreibt den Wettbewerb „Sterne des Sports 2015“ in der Region aus.

Gewinnen Sie mit Ihrem Verein den Stern des Sports – den Oscar des Breitensports. Bei dem Wettbewerb zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine aus und würdigen damit das ehrenamtliche Engagement. Bewerben können sich alle Sportvereine aus der Region, die sich über ihre sportlichen Angebote hinaus in besonderer Weise gesellschaftlich engagieren. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. Im Mittelpunkt stehen die wichtigen gesellschaftlichen Verdienste der Sportvereine und ihrer ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Entscheidend sind Kreativität, Innovation und nicht zuletzt der Erfolg der Vereinsangebote.

Sie machen sich für Ihren Vereins-Nachwuchs stark und sorgen dafür, dass Ihre Trainer sportlich wie pädagogisch immer auf dem neuesten Stand bleiben? Dann ist Ihr Verein bei den „Sternen des Sports“ genau richtig. Generationenübergreifende Angebote, Programme und Kurse, die das weite Spektrum der Prävention und Rehabilitation umfassen oder Vereine, die mit innovativen Ideen die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern fördern, haben gute Chancen auf die „Sterne des Sports“. Integration und Inklusion, Klima-, Natur- und Umweltschutz sowie Leistungsmotivation zählen ebenso zu den Kategorien des Wettbewerbs wie Seniorenförderung und Vereins-managements.

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht über drei Ebenen: Auf lokaler Ebene wartet auf den Sieger der „Große Stern des Sports“ in Bronze. Wer den Stern gewinnt, entscheidet eine regional und dabei hochkarätig besetzt Jury: Nicole Leder, ehemalige Weltklasse-Triathletin, der Darmstädter Bürgermeister Rafael Reißer, der "halbe Mann" Autor Florian Sitzmann, Jens Wennemacher, Leiter Ressort Sport beim Darmstädter ECHO, Bernhard Zinke, Leiter der Redaktion "Südhessen Morgen", Uwe Kuhl, Ex-Fußballprofi bei SV Darmstadt 98 und Betriebsratsvorsitzender der Volksbank, die beiden Vorsitzenden der Sportkreise Bergstraße bzw. Darmstadt-Dieburg, Günter Bausewein und Hans-Dieter Karl, der Groß-Gerauer Kreissportbeauftragte Klaus Astheimer und Jörg Lindemann, Vorstandsmitglied der Volksbank Darmstadt - Südhessen eG.

Der Gewinner qualifiziert sich für das Finale auf Landesebene, hier konkurrieren die Sportvereine um den „Großen Stern des Sports“ in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der „Sterne des Sports“ in Gold. Bei einer großen Abschlussgala werden die Finalisten von der Bundeskanzlerin Angela Merkel ausgezeichnet. Auf die teilnehmenden Vereine warten attraktive Geldpreise. Maximal kann eine Geldprämie in Höhe von 14.000 Euro erreicht werden.

Teilnehmen können alle Vereine aus der Region, die sich mit gezielten Maßnahmen langfristig aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren. Bewerbungsunterlagen gibt es in allen Filialen der Volksbank Darmstadt - Südhessen eG und im Internet unter www.volksbanking.de/sterne.

Anmeldeschluss für „Sterne des Sports“ ist der 26. Juni 2015.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.