Uwe Wesp: Von Gewittern, Tornados und Stürmen

Uwe Wesp (l) und René Lorenz, Regionalmarktleiter der Volksbank

Klimaveränderung im 21. Jahrhundert


Für viele ist er nach wie vor der einzig wahre „Mr. Wetterbericht“: Uwe Wesp hat wie kaum ein anderer die Meteorologie in deutschen Medien geprägt, vor allem durch seine Auftritte in den „heute“-Nachrichten des ZDF. Nach 32 Jahren vor der Kamera beendete der Diplom-Meterologe diese Tätigkeit. Uwe Wesp veröffentlicht regelmäßig Artikel und Aufsätze zu meteorologischen und klimatologischen Fragestellungen in Zeitschriften und Büchern. Nebenbei hält der sympathische „Mann mit der Fliege“ seit Jahren spannende Vorträge.

Am 31. März referierte Uwe Wesp exklusiv für die Mitglieder der Volksbank über die Klimaveränderung und ihre Folgen im 21. Jahrhundert. Beispielsweise soll der Meeresspiegel in diesem Jahrhundert um mindestens 20 Zentimeter ansteigen. „Ein Großteil der pazifischen Atolle wird dann unter Wasser stehen“, so Wesp in seinem beeindruckenden Vortrag vor über 200 Gästen in der Gernsheimer Stadthalle.

"Und die Intensität von Gewittern, Tornados und Stürmen nimmt zu“. In seinem Vortag verdeutlichte der Meteorologe, wie sich die Weltbevölkerung auf extreme Wetterereignisse einstellen muss und dass der Klimawandel nicht mehr aufzuhalten, aber durchaus zu verlangsamen sei.

Der Erlös der Eintrittskarten in Höhe von über 1.000 Euro kommt der Volksbank-Stiftung „Hoffnung für Kinder“ zugute.

Mitglied bei der Volksbank sein lohnt sich - immer aktuelle Infos über die Vorteile der Mitgliedschaft unter www.volksbanking.de/mitgliedschaft
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.