Kreiswandertag rund um Heubach

Groß-Umstadt: Heubach Wiesentalhalle | 14. Tour - eine abwechslungsreiche Wanderung für kleine und große Füße

Der 14. Kreiswandertag am So. 07. August mit Start und Ziel in Heubach, der „schönsten Sackgasse im Kreis“, lädt alle Wanderfreunde und Familien zu einem ca. 11 km langen Rundgang durch die wunderschöne Landschaft des nördlichen Odenwaldes ein. Wer lieber nur eine kürzere Strecke gehen möchte, findet eine markierten Abkürzungsstrecke von ca. 6 km Länge.

Treffpunkt ist am Festplatz an der Wiesentalhalle (Am Turnplatz 7) in Groß-Umstadt/Heubach, wo Dekan Erhard Weilbächer und Pfarrerin Evelyn Bachler um 09.30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst einladen. Nach der anschließenden Begrüßung durch Landrat Klaus Peter Schellhaas und Bürgermeister Joachim Ruppert beginnt die Wanderung etwa um 10.30 Uhr. Der Weg führt zu Beginn mit einer leichten Steigung hinauf auf den Eichelsberg. Hier hat man einen herrlichen Blick zur Veste Otzberg und auf die umliegenden Städte und Dörfer. Weiter geht es durch einen Mischwald vorbei am Ententeich hin zum Jägersbergbrunnen. Die Wanderroute führt dann hinab zum „Schuckstein“, einem Grenzstein von 1886 zwischen Groß-Umstadt und Heubach. Auf der Oberseite des Steins ist ein fußähnlicher Abdruck zu erkennen. Der Sage nach soll demjenigen, dessen Fuß in diesen Abdruck passt, der Otzberg gehören. Entlang des Pferdsbaches führt der Weg in den Kellergrund zur 1. Raststation. Hier gibt es eine kleine Stärkung und Informationen des Angelvereins Heubach sowie des OWK Naturschutzreferenten.

Weiter geht es über Wiesen und durch Wälder hinauf zum „Hexenhäuschen“, einer jagdlich genutzte Hütte im Wald, die ein Hobbymaler mit Hexenmotiven verschönert und ihr damit zu ihrem Namen verholfen hat. Auch hier kann man sich eine Pause mit Erfrischung gönnen und den Darbietungen des Turnvereins 07 Heubach und der Wegemarkierer des OWK folgen.

Nun geht es fast nur noch bergab und sobald man den Wald verlässt, bietet sich ein wunderbarer Blick über Heubach und seine drei Kirchen. Dann geht es zurück zum Festplatz mit Ausklang im OWK-Zelt mit Mittagessen, Kaffee, Kuchen und einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm.

Die An- und Abreise gelingt am besten mit der Odenwaldbahn 64 und 65 (Bahnhof Groß-Umstadt Wiebelsbach), dem Regionalbus 671 (Haltestelle Heubach August-Bebel-Platz), bzw. den Shuttleservice ab den Bahnhöfen Dieburg und Groß-Umstadt/Wiebelsbach. mehr unter www.dadina.de und www.rmv.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.