„Für nix zu Schad!“

Wann? 15.03.2014 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Am Darmstädter Schloß 6, 64823 Groß-Umstadt DE
Groß-Umstadt: Stadthalle | Südhessens kleinste Talkshow „Für nix zu Schad!“ am 15.3. ist zwar bereits ausverkauft, an der Abendkasse kann man aber noch Glück haben.

Bei Christian Schad im Clubraum der Stadthalle Groß-Umstadt treffen sich diesmal Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorreiter der ökologischen Landwirtschaft und leidenschaftlich engagiert in Entwicklungshilfe und Kultur, sowie Kabarettistin und Kunsttherapeutin Gundula Schneidewind aus Gundernhausen. Eine altbewährte Mischung als Tiefe und Humor, wie sie Schads Publikum liebt. Dazu spielt die legendäre Otzberger Band H-Borrm, die sich bereits im März nicht zu „Schad“ sind, ihr neues Weihnachtsalbum vorzustellen.

Wer es diesmal nicht geschafft hat, an Karten zu kommen, sei getrost auf den 10. Mai hingewiesen. hier erwartet Christian Schad u.a. den Filmregisseur Thomas Frickel, der mit seinen beiden Filmen „Deckname Dennis“ und „Die Mondverschwörung“ bereits Kinogeschichte geschrieben hat. Der Vorverkauf in der Bücherkiste Groß-Umstadt hat bereits begonnen. Interessierte, die mehr als 15 km entfernt von Groß-Umstadt wohnen, können sich Karten auf www.christianschad.de zurücklegen lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.