Geistreiches im Schloss

Wann? 27.02.2014 20:00 Uhr

Wo? Pfälzer Schloss, Pfälzer Gasse, 64823 Groß-Umstadt DE
Groß-Umstadt: Pfälzer Schloss | Mit Christine Vonderheid-Ebner und Gästen

Die Stadt Groß-Umstadt lädt im Rahmen ihres Kulturprogramms sehr herzlich zum nächsten „Philosophischen Café“ ein, das am Donnerstag, 27.2. um 20 Uhr im Pfälzer Schloss stattfinden wird. Christine Vonderheid-Ebner wird in bewährter Manier durch die Veranstaltung führen, die insbesondere auch Schülerinnen und Schüler anspricht, denn als Gast wird sie Christian Wirmer begrüßen, der Georg Büchners Novelle „L E N Z“ als Schauspielmonolog vortragen wird.

In seinen jungen Jahren noch als literarisches Genie hochgelobt, gerät Lenz im Laufe seines Lebens mehr und mehr in Vereinzelung und Isolation. Für die geistige Enge seines streng religiösen Elternhauses und seiner Heimat in Livland ein zu großer Freigeist, für die Dichtergesellschaft rund um Goethe am Hof in Weimar zu wenig elegant, zu wenig höflich, zu wenig gut angezogen, schlichtweg zu arm, bleibt Lenz zeitlebens ein „Landläufer“, ein Unbehauster und Unverstandener.

Wenige Jahrzehnte nach Lenz’ Tod beschreibt Georg Büchner dessen Aufenthalt im Steintal, jener kargen wie eindrücklichen Landschaft. Achtzehn Tage verbrachte Lenz dort im Hause des Pfarrers Oberlin; Tage, die in Büchners Novelle zum Sinnbild einer lebenslänglichen Suche werden und in denen sich wiederkehrende Themen und Zustände verdichten: die allmähliche Verrückung der Wahrnehmung, das Einwirken der Natur, die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Gemeinsamkeit mit den Anderen, die Zerrissenheit und Ambivalenz zwischen religiösem Wahn und Atheismus, zwischen Hybris und Selbstgeißelung, Manie und Langeweile, Traum und Wachheit.

„Christian Wirmer erzählte und interpretierte Georg Büchners düstere Novelle derart eindringlich, frei und gleichzeitig so 'normal', zeitgemäß, unpathetisch und wie gerade eben er- und durchlebt, dass sich dem niemand entziehen konnte. Ein altbekannter Text schien sich einer Metamorphose unterzogen zu haben. Verborgenes, Unbeachtetes wurde plötzlich und wie selbstverständlich sichtbar und ganz klar.“ (Bergsträßer Anzeiger vom 04.10.2011)

Karten im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books - Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener. Veranstalter: Stadtmarketing Groß-Umstadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.