„Ice Age 5“ und „Toni Erdmann“

Wann? 06.09.2016 17:00 Uhr bis 06.09.2016 22:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Am Darmstädter Schloß 6, 64823 Groß-Umstadt DE
Groß-Umstadt: Stadthalle | Am Dienstag, den 06. September zeigt die Stadt Groß-Umstadt im Rahmen ihres Kulturprogramms wieder top-aktuelle Filme in der Stadthalle. Auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks gibt es um 17 Uhr für Kinder und Jugendliche den Film „Ice Age 5“ (5,- €) und im Abendprogramm um 20 Uhr „Toni Erdmann“ (7,- €). Karten erhalten sie nur an der Tageskasse.

Ice Age 5
Nach Eiszeit, Klimaerwärmung und Kontinentalverschiebung kommt in der fünften Folge der Urzeitkomödienserie das Unglück von oben: Mammut Manni und seinen Freunden droht der Himmel auf den Kopf zu fallen - und Scrat ist mal wieder an allem schuld. Bei seinen panischen Versuchen, seine existentielle Nuss zu knacken, setzt der urzeitliche Nager eine kosmische Kettenreaktion in Gang. Mammut Manni und seine Freunde ahnen zunächst nicht, was sich über ihren haarigen Köpfen zusammenbraut, stecken sie doch mitten in der Midlife-Krise. Papa Manni ist eifersüchtig auf den Verlobten seiner Tochter Peaches, Faultier Sid sucht vergeblich nach einer Gefährtin, und Säbelzahntiger Diego überlegt mit seiner Freundin, ob er Nachwuchs in die Welt setzen soll. Doch auf der Party zu Manni und Ellies Hochzeitsjubiläum herrscht bald Weltuntergangsstimmung. Denn das vermeintliche Feuerwerk entpuppt sich als Vorbote eines Asteroiden mit Kurs auf die Erde.
USA 2016, Animationsfilm, 100 Min., ab 0 Jahren

Toni Erdmann
Der Musiklehrer Winfried besucht spontan seine Tochter Ines. Soweit - so gut. Doch Ines lebt und arbeitet in Rumänien als Unternehmensberaterin, und Winfried ist zwar erfreulich spontan für sein Alter, aber auch nicht mehr ganz fit und gerade ziemlich unglücklich, denn sein alter Hund ist gestorben. Vor allem aber ist Winfried ein großer Freund launiger Scherze und Streiche, mit denen er gern mal die Reaktionen seiner Umwelt testet. Das weiß die Tochter natürlich, auch wenn sie sonst mit ihrem Vater ziemlich wenig am Hut hat. Der Kontakt ist alles andere als innig, Ines erfüllt ihre töchterlichen Verpflichtungen, aber mehr war bis jetzt nicht drin. In Bukarest angekommen, wird Winfried von Ines erstmal zu ihren Terminen und Empfängen mitgeschleift. Kein guter Start, und es kommt noch schlimmer, denn Winfried kann sich weder seine Witze verkneifen noch die Kritik an Ines‘ Lebensstil. Er verabschiedet sich von seiner Tochter, aber der Abschied ist keinesfalls endgültig, denn Winfried kehrt zurück, und zwar als Toni Erdmann, sein Alter Ego mit schrecklicher schwarzer Wuschelperücke und schiefen Zähnen. Und dieser Toni Erdmann schafft, was Winfried nicht geschafft hat: Er findet einen Weg zu Ines.
Deutschland/Österreich 2016, 162 Min., ab 12 J.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.