Literarischer Klavierabend

Wann? 07.05.2017 18:00 Uhr

Wo? Pfälzer Schloss, Pfälzer Gasse, 64823 Groß-Umstadt DE
Groß-Umstadt: Pfälzer Schloss | Mitte des 19. Jahrhunderts war Paris das musikalische Zentrum Europas. „Die edle Tonkunst überschwemmt unser ganzes Leben“, schrieb der scharfzüngige Heinrich Heine, „wie Heuschrecken kommen die Klaviervirtuosen jeden Winter nach Paris.“ Oft berichtete er von der musikalischen Saison in Paris in Zeitungsartikeln, mit denen er ein großes Publikum erreichte. Liszts virtuoses Klavierspiel war nicht zu übertreffen, „bei Liszt denkt man nicht mehr an überwundene Schwierigkeit ... es offenbart sich die Musik“. Noch mehr gefiel Heine Chopin, der „Raffael des Fortepiano“. „Ein halbes Wort, ein halber Ton reichte aus, damit sie sich verstanden, und der Musiker antwortete mit überraschenden Erzählungen auf die Fragen, die der Dichter ihm leise … stellte“, beobachtete Franz Liszt.

Das Cantaton Theater Erbach lässt am Sonntag, den 07.05. um 18 Uhr im Pfälzer Schloss zu Groß-Umstadt mit seinem Klavierabend diese große Zeit wieder lebendig werden: die Texte von Heinrich Heine, gelesen von Burkhard Engel, wechseln mit Klavierkompositionen von Chopin und Liszt, zu denen sich Werke des Chopin-Schülers und Liszt-Bewunderers Claude Debussy gesellen. Es spielt Martin Engel, über den die Presse schreibt: „Der Stil des jungen Mannes ist nicht deswegen ein derart großartiger, weil er blind ist, sondern weil er musikalische Anmut mit Druck, Dynamik und tiefer Innerlichkeit vereint.“ (Badische Zeitung, 22.01.2014). Mehr: http://www.burkhard-engel.de.

Eine Veranstaltung des Stadtmarketings Groß-Umstadt. Karten im Vorverkauf HIER bzw. über http://www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, in den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, „Simon & Zimmer“ sowie bei EXPERT-Zwiener.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.