Neuseeland - grünes Paradies im Südpazifik

Wann? 21.02.2014 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Am Darmstädter Schloß 6, 64823 Groß-Umstadt DE
Groß-Umstadt: Stadthalle | Eine Panorama-Multivision von Georg Krumm

Der Fotograf und Reisejournalist Georg Krumm aus Hückeswagen zeigt am Freitag, den 21. Februar um 20 Uhr in der Stadthalle Groß-Umstadt seine Panorama-Multivision „Neuseeland - grünes Paradies im Südpazifik“.

Willkommen an einem der schönsten Plätze der Welt. Bereits die Maori, die im 13. Jahrhundert aus Polynesien kamen, wussten was sie an diesem Naturparadies hatten und nannten Neuseeland daher liebevoll „Aotearoa“ - Land der langen, weißen Wolke. Die meisten Besucher können die Beweggründe hierfür bereits beim Anflug auf die Metropole Auckland nachvollziehen.

Nirgendwo sonst auf der Erde liegen Vulkanismus, Gletscher, Regenwälder, Steppen und hochalpine Landschaften so nahe beieinander wie in Neuseeland. Obwohl es das mit Abstand am weitesten von Deutschland entfernte Ziel ist, lohnt sich eine Reise dorthin. Neuseeland ist relativ klein, überschaubar und trotzdem unglaublich vielseitig.

Neuseeland besteht aus zwei Inseln, der Nord- und der Südinsel. Im Norden haben wir tropische Urwälder, Südseestrände und riesige Vulkane, im Süden die spektakulären Südalpen und die Fjorde, die, ganz im Südwesten gelegen, Niederschläge von bis zu 8000 mm pro Jahr aufweisen. Dadurch konnte hier eine Landschaft entstehen, die es kein zweites Mal auf unserer Erde zu sehen gibt, das Fjordland Neuseelands.

Es wundert nicht, dass Peter Jackson, der Regisseur von „Herr der Ringe“, und jetzt aktuell „Der Hobbit“, ausgerechnet Neuseeland als Kulisse für seinen Film ausgesucht hat. Unberührte Natur wohin man blickt. Spektakuläre Gebirge und riesige Urwälder, mit bei uns völlig unbekannten Pflanzen. An der rauen Westküste der Südinsel gibt es Gletscher, die fast bis ans Meer reichen. Oft liegen diese Sehenswürdigkeiten nur wenige Fahrstunden voneinander entfernt.

Sightseeing in Neuseeland gestaltet sich etwas anders, als wir das von europäischen Städtetrips gewöhnt sind. Museen, Kirchen, Ausstellungen und Night-Life sind Mangelware. Neuseeland ist in erster Linie für seine atemberaubende Natur bekannt und so sind die beeindruckendsten Orte auf den beiden Inseln eben nicht von Menschenhand gemacht ...

Immer wieder reiste Georg Krumm in verschiedenen Jahren jeweils mehrere Monate durch dieses Land. Zu Fuß durch die Regenwälder, im Jeep über den 90-Mile-Beach, im Wohnmobil durch die Südalpen, per Helicopter über Fjordland und per Boot zu den Delphinen und Pottwalen an der Ostküste der Südinsel. Der Autor bereiste Neuseeland vom höchsten Norden bis in den tiefsten Süden. Er stieß auf spektakuläre Landschaften, gastfreundliche Menschen, eine gewalttätige Vergangenheit und eine auf der Erde einzigartige Flora und Fauna.

Karten für 12,- € im Vorverkauf gibt es Online über www.gross-umstadt.de, im UmStadtBüro, den Buchhandlungen „Umstädter Bücherkiste“, Ehrhardt und „Paper and Books – Buchhandlung Staudt“ sowie bei EXPERT-Zwiener bzw. www.michael-murza.de, wo auch weitere Infos zum Vortrag zu finden sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.