Stadthallen-Kino

Wann? 21.02.2017

Wo? Stadthalle, Am Darmstädter Schloß 6, 64823 Groß-Umstadt DE
Groß-Umstadt: Stadthalle | Am Dienstag, den 21. Februar, zeigt die Stadt Groß-Umstadt im Rahmen ihres Kulturprogramms wieder top-aktuelle Filme in der Stadthalle. Auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks gibt es um 17 Uhr für Kinder und Jugendliche den Film „Sing“ (5,- €) und im Abendprogramm um 20 Uhr „Paula“ (7,- €). Karten erhalten sie nur an der Tageskasse.

Sing

In der animalischen, animierten Fabelwelt von Sing, die irgendwie weit, weit weg, aber doch auch ganz, ganz nah an unserer Realität ist, lebt ein Koala Bär namens Buster Moon. Und dieser liebt das Musiktheater so sehr wie es vielleicht nur ein Busby Berkeley, ein Andrew Lloyd Webber oder ein Kurt Weill jemals liebten. Seine Hingabe ist gänzlich und episch, sein Talent aber nur durchschnittlich. Deswegen steht sein Theater vor der Pleite, jede seiner bisherigen Shows war eher Nachahmung denn Meisterwerk. Was also tun? Buster Moon entscheidet sich für das Einzige, das ihm ein schnelles Glücksversprechen und fixes Geld zu bieten scheint: eine Talent-Show, die seinem Haus Aufmerksamkeit und Eintrittsgelder und den Talenten einen kurzen Moment von Ruhm verspricht. Und 1000 Dollar. Doch leider macht seine sehr, sehr alte Sekretärin einen Tippfehler und erhöht den Gewinn auf 100.000 Dollar… USA 2016, Animationsfilm, 108 Min., ab 0 J.

Paula - Mein Leben soll ein Fest sein

Das Drama über das kurze, wilde Leben der Paula Modersohn-Becker zeigt eine lebenshungrige Frau, die gegen alle Konventionen um 1900 herum als Künstlerin arbeitet. Carla Juri (u. a. „Feuchtgebiete“) liefert als Paula eine intensive Interpretation der Malerin als leidenschaftliche, spontane Frau. Im Vordergrund steht ihre Beziehung zum Kollegen und späteren Ehemann Otto Modersohn. Christian Schwochow inszeniert formgewandt und in teils wunderbaren Bildern nach einem Drehbuch, das mit der heißblütigen Hauptfigur schwer mithalten kann. Das Ergebnis ist ein Biopic mit Einblicken in eine spannende Epoche und ins Leben einer Künstlerin, deren Werk bis heute strahlt … Deutschland, Frankreich 2016, 123 Minuten, ab 12 J.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.