Schlimmer geht's immer!

Die zentrale Halle des neuen Senio-Zentrums in Umstadt überrascht durch Größe und Helligkeit. „Gersprenz“-Chef Hubert Keiber ist begeistert über diese Anmutung von Großzügigkeit, die freilich auch ihren Preis hat. Fotos: Klaus Holdefehr (Foto: Darmstädter Echo)
Groß-Umstadt: Senio | Artikel v. 14. März 2012 im Darmstädter Echo

"Trotz Sparen deutlich teurer

Pflege – Neuer Senio-Bau mit 72 Plätzen für knapp zehn Millionen Euro in Groß-Umstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) wird am Samstag bezogen.
Die zentrale Halle des neuen Senio-Zentrums in Umstadt überrascht durch Größe und Helligkeit. „Gersprenz“-Chef Hubert Keiber ist begeistert über diese Anmutung von Großzügigkeit, die freilich auch ihren Preis hat. Fotos: Klaus Holdefehr
GROSS-UMSTADT. Die Handwerker biegen auf die Zielgerade ein. 65 Bewohner des ehemaligen Kreispflegeheims auf dem Groß-Umstädter Krankenhausbuckel sollen am Samstag in das neue Senio-Zentrum umziehen."


Dazu kann ich leider nur eines feststellen:

Ich kenne solche Bilder von Innenansichten nur aus deutschen und amerikanischen Krimis… nämlich von Justizvollzugsanstalten oder auch umgs. KNAST. Jetzt sind ja diese Senioren nicht Straftäter sondern nur alt und bedürfen der Hilfe… so wird aber der Eindruck verifiziert, dass sie nur weggeschlossen werden. Oder soll diese tägliche Ansicht die Psyche der „Insassen“ zum „Sozial verträglichen Ableben“ animieren? Ich fasse es nicht!!!

Erhebt sich die Frage... wer zeichnet für so eine 10-Millionen-teure Ohrfeige für Senioren verantwortlich? Wo bleibt der Respekt und die Achtung des Alters. Sieht so auch unsere Zukunft aus? Wird der sozialen Kälte Einzelner alles untergeordnet? Liebe Polit-Entscheider, nehmt doch gleich leerstehende Kasernen, die können gut bewacht werden und... der Ausblick, meist auf einen großen Schornstein erfüllt den gleichen Zweck.

Sollte ich jetzt jemandem auf den Schlips getreten sein... das ist beabsichtigt. Vielleicht wird so mal das eine oder andere Gehirn angestoßen...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.