Spatenstich für schnelles Internet – Jens Zimmermann (MdB): "Historischer Tag für Darmstadt-Dieburg"

Nach langen Verhandlungen und vielen Unwägbarkeiten ist der Breitbandausbau nun endlich auf dem Weg. Der am Dienstag (2.) erfolgte erste Spatenstich markiert den Beginn der Bauarbeiten zur Errichtung des Breitbandnetzes im Landkreis Darmstadt-Dieburg. „Es ist der Beharrlichkeit des Landrats und den vielen Kommunalpolitikern zu verdanken, dass die Zeiten des langsamen Internets nun der Vergangenheit angehören,“ lobt der Groß-Umstädter Bundestagsabgeordnete Dr. Jens Zimmermann. „Ohne schnelle Internetzugänge ist die Entwicklung der Region auch heute schon gefährdet. In der Zukunft wird dies noch weiter zunehmen,“ so Zimmermann.

Die gefundene Kooperation zwischen dem Zweckverband als Organisation der Landkreiskommunen und der Deutschen Telekom sieht Zimmermann als gelungen an. Zwar wäre es wünschenswert gewesen, dass die Deutsche Telekom oder deren Wettbewerber von sich aus tätig geworden werden, aber durch die Kooperation verringert sich das finanzielle Risiko für die Kommunen deutlich.

Am Rande des Spatenstichs machte Zimmermann aber auch deutlich, dass mit dem jetzigen Ausbau nicht das Ende der Entwicklung erreicht ist: „Wer glaubt, dass man mit 50 MBit/s Geschwindigkeit für die nächsten zehn Jahre auskommt, ist auf dem Holzweg. Die digitale Entwicklung wird rasant weiter gehen und größere Bandbreiten benötigen. Schon bald werden wir über Glasfaserkabel bis ins Haus reden müssen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.