4 Mannschaften Meister!

Ungeschlagen mit 35:1 Punkten wurde die Tischtennis Damenmannschaft des TSV Klein-Umstadt Meister in der Kreisliga Darmstadt/Dieburg. Auf unserem Foto die erfolgreichen Damen v.l.n.r. Sandra Kett, Steffi Weber, Sabrina Röttger und Franziska Lücking, das Team wurde vervollständigt von Helen Linxweiler.
 
Meister in der Tischtennis Kreisliga wurden die B-Schüler des TSV Klein-Umstadt. Mit v.l.n.r. Matti Krämer, Michel Grosser, Moritz Scherbaum und Jannik Kloß.
TSV Klein-Umstadt - Tischtennis-Aktuell

Mit vier Meisterschaften schloss die Tischtennis Abteilung des TSV Klein-Umstadt die Verbandsrunde 2013/14 ab. Nach der 3. Herrenmannschaft, die sich ungeschlagen, vorzeitig den Titel in der 3. Kreisklasse sichern konnte, wurde auch die Damenmannschaft, die 1. Jugendmannschaft und die B-Schüler Meister in ihren Klassen. Damit bestätigten sie alle ihre Halbzeitmeisterschaften!
Die Damenmannschaft blieb in der Kreisliga ungeschlagen und wurde mit 35: 1 Punkten und einem Spielverhälniss von 152:28 = +124 Meister vor dem TV Reinheim mit 32:4 Punkten. Überragend auch die Einzelbilanzen Mannschaftsführerin Sabrina Röttger, die auch alle Spiele absolvierte, sie wurde mit 45:3 Siegen beste Spielerin der Klasse, Sandra Kett brachte es mit 35:4 auf den 3. Platz und Franziska Lücking mit 29:6 auf Platz 5! Die erfolgreiche Mannschaft ergänzte noch Steffi Weber, die 9 mal die Anreise aus Marburg auf sich nahm und Helen Linxweiler. Im Doppel stellten sie zudem mit Sabrina Röttger/Steffi Weber mit 7:1 Siegen das 3. beste Doppel.
Letztendlich mit 4 Punkten Vorsprung (32:4) wurde die 1. Jugendmannschaft Meister in der 1. Kreisklasse. Dies war jedoch nicht selbstverständlich, denn mit Mario Kurz fiel der Spitzenspieler die gesamte Rückrunde verletzungsbedingt aus. Doch in den entscheidenden Spielen wuchsen alle über sich hinaus und auch die Ersatzspieler konnten entscheidend zur Meisterschaft beitragen! Insgesamt 8 Spielerinnen und Spieler wurden eingesetzt und alle trugen entscheidend zur Meisterschaft bei. Überragend die Bilanz von Peer Groß, er verlor in der Rückrunde nur 1 Spiel und war mit 44:5 Siegen auch zweitbester Spieler seiner Klasse, darüber hinaus spielte er auch als einziger alle Spiele und half auch in der 3. Herrenmannschaft aus! Auf 33:9 Siegen brachte es Niklas Schneider und war damit viertbester Spieler der Klasse, ebenfalls erfolgreich trugen zur Meisterschaft bei Michelle Kalbfleisch (23:16) und in der Vorrunde Mario Kurz (11:4) sowie die Ersatzspieler Dominik Kalbfleisch (1:1) Matti Krämer (5:1), Michel Grosser (2:1) und Moritz Scherbaum (1:2). Wichtig auch die gute Doppelbilanz von Michelle Kalbfleisch und Peer Groß die mit 13:2 Siegen das beste Doppel stellten.
Die erfolgreiche Runde perfekt machten die B-Schüler letztlich überlegen mit 34:2 Punkten und sechs Punkten Vorsprung vor SV BG Darmstadt, sicherten sie sich die Meisterschaft in der Kreisliga. Mit 49:1 Siegen war hier Matti Krämer, in allen Spielen dabei und auch der erfolgreichste Spieler.
Auch die Bilanzen seiner Mitspieler können sich sehen lassen. Auf 34:3 Siege brachte es Michel Grosser, Moritz Scherbaum (9:7), Jannik Kloß (7:9) und Ersatzspieler Silas Füllhard vervollständigten die erfolgreiche Mannschaft. Doch nicht nur die Meistermannschaft spielten ein tolle Runde, sondern auch die Ergebnisse und Platzierungen der beiden weiteren Nachwuchsmannschaften können sich sehen lassen. Die 2. Jugendmannschaft mit Dominik Kalbfleisch, Lena Dunkelmann, Morten Krämer, Benedikt Wörz und Selina Buchheimer wurde in der 2. Kreisklasse Dritter. Die jüngsten waren die C-Schüler, sie nahmen erstmals an einer Verbandsrunde teil und wurden auf Anhieb Zweiter! Sie spielten mit Silas Füllhardt, Paul Hosang, Atila Eser, Noemi Pinto (sie spielte alle Spiele) und Manuel Mühlhahn. Die sehr guten Platzierungen aller Nachwuchsmannschaften sind auf das gute Training von Jugendleisterin Ursula Luh-Fleischer und ihrem Team Franzi Lücking, Michelle Kalbfleisch, Selina Buchheimer und Niklas Schneider zurück zu führen, denen ein besonderer Dank gehört. Aber auch einen besonderen Dank allen Fahrern und Betreuern, ohne euch Allen ist eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit nicht möglich.
Die Planungen für die Meisterschaftsfeiern laufen natürlich auch schon und werden einen würdigen Saisonabschluss bilden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.