Judo Kata Europameisterschaft auf Malta

Sarina und Jochen Müller

Sarina und Jochen Müller vom TV 1878 Groß-Umstadt mit ihrer ersten EM-Teilnahme

PEMBROKE(MLT). Am vergangenen Wochenende (6.5. - 7.5.2017) startete das Judo Kata Team, Sarina und Jochen Müller, des TV Groß-Umstadt in Pembroke/Malta bei ihrer ersten Europameisterschaft. Und mit ihnen noch weitere 123 Teams aus 19 Nationen. Der Deutsche Judo Bund (DJB) schickte insgesamt 12 Kata Paare nach Malta.

Mit dem Vorhaben es „müllern“ zu lassen, gingen Sarina und Jochen in der Kime no kata (Form der Entscheidung) an den Start, konnten aber leider die in sie gesetzten Hoffnungen und Erwartungen nicht ganz erfüllen und leisteten sich eine kleine Unsicherheit. In einem starken Starterfeld rächt sich jeder Fehler sofort, da die Leistungsdichte auf diesem Niveau sehr hoch ist, und so belegten Sarina und Jochen am Schluss den 9. Platz in ihrer Altersklasse. Freuen konnten sich die beiden dennoch über die Platzierung des zweiten deutschen Teams in dieser Kata, das erstmalig Europameister wurde.

Die Kata EM verlief für den DJB mit drei Goldmedaillen, einer silbernen und einer Bronzemedaille äußert erfolgreich.
(weitere Information: Deutscher Judo Bund: Kata EM Malta 2017 Bericht)

Am kommenden Wochenende (13.5.2017) steht bereits die Hessische Kata Meisterschaft an, an der Sarina und Jochen Müller, sowie auch Frank Bösenberg und Philipp Münchow den TV Groß-Umstadt vertreten werden. [jm]
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.