Chorgemeinschaft präsentiert „Hasi & Friends“

Dirk Heimburger begeistert als Solist beim Musical der Chorgemeinschaft "Mein lieber Herr Gesangverein" im Jahr 2013 (Foto: Holdefehr) (Foto: Holdefehr)
 
Chorus Line wird beim Konzert Hasi & Friends auch auf der Bühne stehen

Konzert am 15. November 2014 in der katholischen Kirche in Groß-Zimmern

Groß-Zimmern – Die Chorgemeinschaft e.V. Groß-Zimmern feierte im Jahr 2013 ihr 150-jähriges Vereinsbestehen und ist stolz, nach so langer Zeit noch immer ein so erfolgreicher Gesangverein zu sein. Vor allem mit der jungen Chorformation ‚Chorus Line’, die seit 1997 besteht, hat die Chorgemeinschaft in den letzten Jahren besondere Erfolge erzielt. Eine der größten und bekanntesten Stimmen aus dem Chor ist sicherlich Dirk Heimburger, vielen als ‚Hasi’ bekannt. Er ist eines der Gründungsmitglieder von Chorus Line, singt außerdem beim Frauen- und Männerchor des Vereins und ist Mitbegründer der Zimmner Tenöre. Vor einigen Jahren gewann Heimburger zudem einen regionalen Gesangswettbewerb und wurde damit zur ‚Stimme des Odenwalds’. Doch auch wenn er bereits in vielen Solo-Stücken des Chors alleine geglänzt hat, ist für ihn vor allem die Geselligkeit im Chor wichtig. „Gemeinsam zu singen macht mir einfach Spaß“, erzählt er. „Ich bin schon so lange im Chor und habe dort nicht nur Sängerkollegen, sondern vor allem meine Freunde.“ Seit einiger Zeit schwirrte die Idee in seinem Kopf, mal ein Konzert auf die Beine zu stellen, das eine Mischung aus Chorgesang und Solo-Stücken ist. Ein Konzert mit Freunden, das passend den Titel „Hasi & Friends“ trägt.

Die Chorgemeinschaft selbst tritt bei diesem Konzert als Veranstalter auf und wird auch in einigen Stücken des Programms mit Chorus Line auf der Bühne stehen. „Wir freuen uns, dass wir so engagierte Mitglieder unter uns haben, die mit frischen Ideen etwas zum Erfolg unseres Vereins beitragen“, sagt Michael Ganß, 1. Vorsitzender der Chorgemeinschaft. „Als ‚Hasi’ mit dem Vorschlag kam, ein Konzert in diesem Rahmen zu gestalten, waren wir sofort begeistert und unterstützen ihn da gerne – sowohl in der Organisation als auch auf der Bühne.“

Der 43-jährige Dirk Heimburger ist Monteur für Blitzableiter-Technik und kam im Jahr 1995 nach Groß-Zimmern. In seinem Heimatort Schutterzell im Schwarzwald hat er bereits mit zwölf Jahren angefangen zu singen und so lag es nahe, dass er auch in seiner neuen Wahlheimat einen Gesangverein aufsucht. Damit kam er zur Chorgemeinschaft und sang aktiv im Frauen- und Männerchor. Entdeckt wurde seine grandiose Stimme dann mit Gründung der jungen Chorformation Chorus Line. Chorleiter Detlef H. Bergmann erkannte sein Potential und förderte den jungen Heimburger, der heute als feste musikalische Institution in Groß-Zimmern nicht mehr wegzudenken ist. Sobald er auf der Bühne steht verzaubert er die Zuhörer und erntet immer lobenden Applaus. „Viele glauben mir nicht, dass ich nach all den Jahren und den unzähligen Auftritten trotzdem immer noch aufgeregt bin“, berichtet Heimburger. „Aber sobald ich dann anfange zu singen, vergesse ich alles um mich herum und lasse mich einfach von der Musik treiben.“

Neben seinem Engagement für die Chöre der Chorgemeinschaft tritt Heimburger auch regelmäßig bei Hochzeiten und Geburtstagen mit den Zimmner Tenören auf. Mit von der Partie sind hier Achim Grimm und Sascha Löffler, die sich auch aktiv für das Konzert im November einbringen. „Die Hauptorganisation liegt bei Sascha Löffler und mir“, so Heimburger. „Unterstützt werden wir dabei von vielen fleißigen Helfern und dem Vorstand der Chorgemeinschaft, ohne die wir das alles nicht ohne weiteres stemmen könnten.“ Die Vorbereitungen für das Konzert sind im vollen Gange. Heimburger war es auch wichtig, Talente abseits der Bühne zu fördern, wie beispielsweise das von Tobias Geier, der die Arrangements für das Konzert zusammenstellt. Der 20-jährige hat sein privates kleines Tonstudio und ist mit viel Freude und Können bei der Sache.

Bis zum Konzert steckt noch viel Arbeit in den Vorbereitungen, damit dann im November das Publikum von großartigen Stimmen mit Solo-Stücken, Duetten und Ensembles verwöhnt wird. Die Moderation an diesem Abend übernimmt Detlef H. Bergmann, der für seinen charmanten Humor bekannt ist. Die Vorfreude auf das Konzert steigt von Tag zu Tag und Heimburger hofft gemeinsam mit der Chorgemeinschaft natürlich auf ein ausverkauftes Haus: „Es ist für jeden etwas dabei und wir haben fantastische Sängerinnen und Sänger unter uns.“

Das Konzert „Hasi & Friends“ findet am 15. November 2014 in der katholischen Kirche in Groß-Zimmern statt. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Die Karten sind ab dem 25. Oktober 2014 erhältlich bei Schreibwaren Hesse, beim Zimmerner Lädchen und bei der Kistenwache in Groß-Zimmern. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahren erhalten 1,50 Euro Ermäßigung an der Abendkasse zurück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.