Chorus Line on Tour

Chorus Line begeistert in der vollbesetzten Michaelskirche in Schutterzell

Groß-Zimmerner Chor zu Gast in der Michaelskirche Schutterzell

Groß-Zimmern/Schutterzell – Gospel, klassischer Chorgesang, moderne Songs, a cappella. Der 40-köpfige Chor „Chorus Line“ aus Groß-Zimmern begeistert schon seit fast 20 Jahren seine Fans mit musikalischer Vielfalt. Höchste Zeit, auch mal ein Konzert außerhalb der südhessischen Grenzen zu geben und eine Konzertreise nach Schutterzell zu machen. Warum gerade Schutterzell? Es ist der Heimatort von Dirk Heimburger, der bei Chorus Line im Tenor singt und hier als ‚Hasi‘ bekannt ist. „Nach dem erfolgreichen Konzert „Hasi & Friends“ in 2014 kam er auf die Idee, dass wir mal ein Konzert in seinem Heimatort geben und wir waren begeistert“, sagt Michael Ganß, 1. Vorsitzender der Chorgemeinschaft e.V. Groß-Zimmern.

Am 13. Mai traten die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit ihrem Fan-Club die dreistündige Busreise in den Schwarzwald an. Das Konzert sollte dann am 14. Mai in der Michaelskirche in Schutterzell stattfinden, doch zuvor war noch ein Ausflug ins 30 Kilometer entfernte Straßburg geplant. Abends stand Chorus Line dann in eleganter Abendkleidung auf der Bühne und begeisterte das Publikum mit seiner eigenen Art des Chorgesangs. „Wir wissen, dass wir mit unseren klassischen und modernen Titeln ein breites Publikum ansprechen, aber als völlig unbekannter Chor, wussten wir nicht, wie unser geplantes Konzert angenommen wird“, berichtet Michael Ganß. Doch dank der guten Kontakte von Dirk Heimburger in seinen Heimatort, wurde für Chorus Line die Werbetrommel gerührt. Dem Ortsvorsteher der Gemeinde Lothar Gißler war es gelungen, viele Zuschauer in die Kirche zu locken. Der Chor zog in die vollbesetzte Kirche ein und überraschte mit seinem eigenen Sound und natürlich der grandiosen Stimme von Dirk Heimburger, der wieder als Solist glänzte. Schon nach den ersten Liedern kannten die Zuschauer kein Halten mehr und klatschten unermüdlich Beifall. „Das begeisterte Publikum hat auch uns auf der Bühne richtig Spaß gemacht und das Konzert war ein totaler Erfolg für uns“, schwärmt Elvira Schmidinger, Chorsprecherin von Chorus Line. „Am Ende stand die Kirche Kopf und einige haben sogar getanzt. Das ist Kompliment und Motivation zugleich für uns alle.“ Der Chor aus Groß-Zimmern zählt nun auch zahlreiche neue Anhänger aus dem Schwarzwald zu seiner Fangemeinde.

Nach dem Konzert ging es für die Sängerinnen und Sänger wieder zurück ins Hotel, wo ein reichhaltiges Buffet wartete und der Erfolg nochmal ausgiebig gefeiert werden konnte. Sonntags nach dem Frühstück traten alle wieder die Heimreise an und machten noch einen kurzen Abstecher nach Karlsruhe. „Unseren Hasi haben wir natürlich wieder mit zurück genommen, aber wir waren ganz sicher nicht das letzte Mal in Schutterzell“, schmunzelt Michael Ganß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.