SV Viktoria Klein-Zimmern: Viktoria-D-Jugend schlägt Darmstadt 98 in der Gruppenliga

Viktoria-Spieler Zahid Kakar (grün-weiß) erschwerte den 98ern den Gang zum Klein-Zimmerner Tor
Groß-Zimmern: Klein-Zimmern Sportplatz SV Viktoria Klein-Zimmern | „Dass meine D-Jugendkicker beim Duell gegen Darmstadt 98 jede Spielminute hochkonzentriert agieren und wir am Ende als Sieger das Grün verlassen, habe ich mir ehrlich gesagt erhofft, aber insgeheim nicht damit gerechnet“, kommentierte Trainer Rainer Rosskopf von der SV Viktoria Klein-Zimmern das erste Gruppenliga-Heimspiel am Sonntag, den 02.03.2013 nach der Winterpause.
Wieder einmal taktierte Rosskopf mit sicherem Fingerspitzengefühl die Spieler auf ihre jeweiligen Positionen und dreizehn Youngsters waren heiß auf ihren Tageseinsatz.
Der Anpfiff ertönte, die Klein-Zimmerner dominierten sofort das Geschehen und Felix traf in der 4. Spielminute das Außennetz des gegnerischen Tores. Kurz darauf wurde Zahid von einem Darmstädter Spieler gefoult, so dass der Unparteiische auf Strafstoß entschied, dieser aber durch einen Paradeeinsatz seitens 98er nicht eingelocht wurde. Davon beflügelt konterten die Darmstädter und glücklicherweise prallte ihr Direktschuss am Viktoriakasten ab. Daraufhin schnappte sich Zahid in der 20. Spielminute das runde Leder, setzte zum Alleingang an, ließ dabei einige Gegenspieler alt aussehen und heimste damit das verdiente 1:0 für die Viktorianer ein.
Das, was die zahlreich erschienen Fußballgourmets in der zweiten Halbzeit von den Klein-Zimmernern geboten bekamen, war ein Hochgenuss an fußballerischem Können.
Hendrik bolzte auf der rechten Seite gefährliche Flanken in den Strafraum und Nils ließ keinem Gegenspieler Raum für Aktionen. Die Abwehrkicker Justin und Yazan verhinderten durch ihre Laufbereitschaft und ihr Stellungsspiel die ein oder andere Darmstädter Chance.
Luca, Daniele und Max kickten stets aufmerksam und umsichtig, ebenso Abishan und Jan.
Torwart Marius verteidigte bei den drei klaren Chancen seitens der 98er seinen Kasten und machte wieder einmal deutlich, dass er ein perfekter Rasenkeeper ist.
Diese geschlossene Mannschaftsleistung hatte zur Folge, dass nach einem Pass von Daniele auf Zahid das 2:0 für Klein-Zimmern fiel. Die verbleibenden Minuten änderten das Endergebnis nicht mehr und die Viktoriaboys gewannen verdient dieses Heimspiel.
Es kickten: Marius Rudolph, Luca Cammarata, Nils Reinheimer, Zahid Kakar, Maximilian Lortz, Yazan Odeh, Daniele Santacroce, Jan Dittmann, Hendrik Müller, Justin Geyer, Justin Schunck, Felix Herz und Abishan Rajkumar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.