Im Dschungel waren nicht nur die Affen los!

Roßdorf: Rehberghalle | An den vier Kostümsitzungen des RCC tobten wilde Tiere, Zauberwesen und viele andere fröhliche Narren ausgelassen durch die Rehberghalle in Roßdorf.
Der RCC schreibt das Thema Nachwuchsarbeit groß. Dies wurde gleich zu Beginn der Sitzungen deutlich als unsere kleinsten Kanoniere mit einem fulminanten Trommelauftakt den Saal auf den närrischen Abend voller Musik, Tanz, Büttenreden und Show einstimmten.
Nach dem Einzug aller Aktiven und der obligatorischen närrischen Vereidigung begeisterte das kleine Tanzduo Hannah und Ida das Publikum mit einem Michael Jackson Medley. Die beiden Mädels beeindruckten mit Ihrem akrobatischen Tanz.
Die prima Jugendarbeit des RCC beschränkt sich aber nicht nur auf tänzerische und musikalische Talente. Auch in der Bütt verkaufte sich unser junger Büttenredner Marco Reitz in diesem Jahr wieder fantastisch in seiner Doppelrolle aus Praktikant an der PC-Hilfe-Hotline im Gespräch mit sich selbst als hilfesuchender Opa.
So mancher Besucher fand sich sicherlich in der einen oder anderen Rolle wieder, denn wie heißt es so schön „jeder Computer ist nur so intelligent wie sein Anwender“.
Nach diesem Vortrag ging es weiter mit unseren jungen Aktiven.
Die Crazy Jokers begeisterten mit einem klasse Gardetanz. Ein buntes Allerlei an Pointen aus allen Lebenslagen boten anschließend Inge & Eddy dar.
Mit ganz tollen Kostümen versetzten die Gummibären nun das Publikum mitten in die schönsten Szenen des Dschungelbuchs bevor Christian und Andrée als streitbares Dschungelehepaar auftraten.

Eine ganz starke Leistung mit überraschendem Enden lieferte anschließend die Große Marschformation ab. Die Beine flogen präzise durch die Luft und die einstudierten Figuren klappten perfekt.
Nach so vielen tollen Programpunkten, die jede Menge Aufmerksamkeit forderten, gab es nun Musik von unseren Pitsche Platschern. Die Texte waren wie immer klasse geschrieben und luden zum Mitsingen, Mitklatschen und Schunkeln ein.
Als fesche Stewardessen nahmen die Crazy Jokers die Zuschauer anschließend mit auf eine Reise um die Welt. Hier wäre Jeder gerne Passagier gewesen.
Unser Bernd Boxberger geht mit der Zeit und ist nun stolzer Besitzer einer E-Ukulelle. Mit gewohnt hohem Niveau brachte Bernd einen Brüller nach dem Nächsten und sorgte für tolle Stimmung.
Zum Abschluss des ersten Programteils traten die Millenniums mit ihrem Abschiedsmedley zum letzten Mal auf der RCC Bühne auf. Eine bunte Mischung verschiedenster Tänze und viele tolle Kostüme zeigten noch einmal die größten Erfolge aus den letzten Jahren.
Vor allem, aber nicht nur an der vierten Sitzung, flossen bei den 25 Tänzern und der Trainerin Katja Flatten-Dietz dann doch einige Abschiedstränen.

Jetzt hatten sich das Publikum, aber auch alle Aktiven erst einmal eine Pause verdient.
Wie es im zweiten Teil weiter ging lest Ihr hier in Kürze...
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.