Lions Club, Herzrasen und der Bischofsheimer Weihnachtsmarkt

Bischofsheimer Lions auf dem Weihnachtsmarkt – in diesem Jahr ohne Mützen im Pizza-Stand (auf dem Bild am Lions-Stammbaum: Joachim Lentes und Michael Murtagh)
Die Mitglieder des Lions Club Bischofsheim (Mainspitze) haben mit ihren Aktivitäten die Clubkasse gut gefüllt. Zuletzt waren sie bei der Langen Nacht der Heiligen im Dommuseum in Mainz unterwegs und haben dort für das Catering gesorgt, mit Wein und selbst hergestellten Tapas. Wer nicht da war, hat etwas verpasst, sowohl im Museum als auch bei Speis‘ und Trank.

Spende für den SV 07 Bischofsheim

Lions sammeln Geld nicht für sich. Das Geld gehört ausgegeben! Und zwar dort, wo es der Allgemeinheit dient und zusammen mit dem Einsatz anderer einen positiven Effekt für das Gemeinwesen schafft. Deshalb hat der Lions Club Bischofsheim beschlossen, das Projekt „Herzrasen“ des SV 07 Bischofsheim zu unterstützen. Der Verein hat seine Sportanlagen in eigener Regie gebaut und unterhalten und dafür erhebliche eigene Mittel – personelle wie finanzielle – aufgewendet. Nun muss der Hartplatz des SV 07 erneuert werden. Und zwar mit einem zeitgemäßen Kunstrasenplatz. Der Landkreis Groß-Gerau und das Land Hessen geben wichtige Fördermittel dazu. Aber von den Gesamtkosten von ca. 500.000 Euro bleibt der Großteil bei dem Verein. Der hat, um die Mittel zu erwirtschaften, den Platz in 4.000 Parzellen aufgeteilt, für die Patenschaften übernommen werden können.

Der Lions Club Bischofsheim hat sich mit 1.000 Euro an diesen Kosten beteiligt. Gabriele Fladung, Vizepräsidentin, und Oliver Dobner, Schatzmeister der Lions, betonten bei der Geldübergabe im Gespräch mit Michael Bender von der SV 07, dass Lions an zukunftsfähigen Sportanlagen sehr interessiert sind. Denn auf dem Sportplatz lernen junge Menschen soziale Kompetenzen, die sie im Leben wirklich brauchen. Aber nur attraktive Vereine mit gut ausgestatteten Trainingsmöglichkeiten erreichen die Sportler.

Pizza zum Bischofsheimer Weihnachtsmarkt

Lions unterstützen besonders gern dort, wo Eigeninitiative befördert und auch andere zum Mitmachen bewegt werden können. Deshalb möchte der Lions Club Bischofsheim mit seiner Patenschaft viele Nachahmer anregen, gemeinsam die sportliche Entwicklung in der Mainspitze zu fördern. Es ist in unser aller Interesse, dass sich viele Menschen, Private und Gewerbetreibende, an dem Projekt beteiligen, so der Lions-Schatzmeister Oliver Dobner. Das ist schon mit kleinen Beträgen möglich.

Auf dem Bischofsheimer Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende ist Gelegenheit, das Lions-Konto wieder aufzufüllen: Die Lions bieten frische Pizza an. Pizzen für Kunstrasen? Das ist ein denkbarer Zweck, für den die Erträge im nächsten Jahr verwendet werden könnten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.